Strafe muss sein! Muss Strafe sein? (Kinder)

Das Ergebnis basiert auf 41 Abstimmungen

Strafe muss sein 78%
Strafe muss nicht sein 21%
Ich lass meine Kinder machen was sie wollen 0%

5 Antworten

Ich kann das Wort "Strafe" nicht leiden und auch nicht mehr hören. Die betroffenen Kinder begehen doch keine Verbrechen! Doch es gibt Ursache und Wirkung und es gibt Konsequenzen. Vergessen wir aber bei alle dem nicht, daß oft Bequemlichkeit,Unwissenheit und Unfähigkeit der Erwachsenen viele Kinder erst so handeln lassen , daß wir Erwachsenen meinen, sie strafen zu müssen.- Denn auch da gibt es Ursache und Wirkung. Ein Kind das eine altersgemäß passende und seiner Natur entsprechende und es fesselnde und dabei noch seine Entwicklung fördernde Beschäftigung hat, wird keine "Faxen" machen. Doch auch hier gibt es Ausnahmen von der Regel und manchmal geht es ohne Strfe nicht.

Strafe muss sein

Manchmal kommt man nicht drumrum. Kein Lob und keine Belohnung kann auch schon Strafe sein.

Strafe muss sein

Die Kinder müssen lernen, dass das Nichtbefolgen von Regeln Konsequenzen nach sich ziehen kann. Je nachdem was die Kinder gemacht oder nicht gemacht haben, sehen auch die Strafen verschieden aus. Das können zusätzliche Aufgaben für die Schule sein, Verbot Gameboy oder WII zu spielen, Verbot raus zu gehen und im schlimmsten Falle auch mal früher zu Bett gehen.

Strafe muss sein

natürlich in keinster weise durch körperliche gewalt, aber fernsehverbot, keine süßigkeiten o.ä. für dinge, die das kind nicht machen soll / darf, müssen schon sein.

Strafe muss nicht sein

positives verstärken, negatives ignorieren, bzw. im direkten zusammenhang die konsequenzen tragen lassen.

Was möchtest Du wissen?