selbstständig und eigenverantwortlich...doppelt gemoppelt?

2 Antworten

Hoffen wir mal, dass Du die Begriffe auch richtig interpretierst und nicht mit Selbstherrlichkeit und Eigensinn verwechselst...

Ich denke, das wäre durchaus ok, da es zwei völlig verschiedene Faktoren umschreibt. Jemand kann ja auch selbsständig arbeiten, aber nicht eigenverantwortlich handeln. Nur der Definition nach. Wichtiger finde ich die Ratschläge oberhalb meines Kommentares :-)

Danke. Stimme dir und den anderen zu...klingt vielleicht tatsächlich nach "nicht teamfähig". Ich überlege nur, wie ich klar machen kann, das ein Bürojob nicht meine Welt ist und ich lieber wieder alleine vor mich hin fahren würde. :-)

@MrsMurphy

"Neben meiner Teamfähigkeit besitze ich aber auch die nötige eigenverantwortlichkeit, selbstständig und gewissenhaft meine Aufgaben zu erfüllen". (Wie wäre es damit? Evtl. noch etwas besser im deutschen formulieren schäm und sorry für evtl. falsche Formulierung)

@MrsMurphy

Versuchs mit "unabhängig" ;-) Oder schreib direkt, was Dir vorschwebt.

@quietprof

Eigenverantwortlichkeit klingt so neologisch gespreizt - besser ist schlicht:

...die nötige** Eigenverantwortung, um** selbständig ....

Im übrigen steht im Bedingung-Satz ...schreiben, dass ich gerne...

Was möchtest Du wissen?