Motorrad vs Auto, was ist billiger?

5 Antworten

nach meiner meinung ist das ein vollkommen falscher ansatz. wenn du ein motorrad als gebrauchsgegenstand betrachtest, dann musst du ausserdem extrem "wetterfest" sein. für mich kamen alte pkw-kisten immer billiger als ein ordentliches motorrad, das mir fahrspass garantierte. mein erstes grösseres lebensziel war es zum motorrad, zumindest im winter-halbjahr, noch ein altes auto zu besitzen. nächste stufe: das ganze jahr ein auto zu besitzen und das motorrad nur noch als fun-gerät. man arbeitet sich hoch...

aber wenn du wetterfest sein solltest und ein relativ leisungsschwaches (bis 35kw) und einfach konstruiertes (heisst heutzutage: ein älteres) motorrad nutzen solltest, dann wirst du mit dem motorrad billiger, jedoch auch unbequemer fahren.

unabhängig davon: ein motorrad hat eine andere fahrphysik als ein auto. manche lieben das, andere finden es entsetzlich. es ist im einzelfall nicht einfach von motorrad auf auto zu wechseln, sind 2 verschiedene fahrwelten.

annokrat

ein motorrad ist günstiger im steuer, versicherung und verbrauch.

zumindest solange auto und motorrad in der gleichen klasse liegen. wer mit einer 1000er ssp mit 200ps durch die gegend ballert verbraucht dabei mehr geld wie mit einem 60ps lupo.

aber das gegenstück zum 60ps lupo wäre auch ein 125er roller. der wäre dann deutlich günstiger.

bedenke aber, dass du nicht immer nur bei 20 grad und sonnenschein unterwegs sein wirst. sobald es kalt und nass ist wirst du dir wünschen in irgend einer rostlaube unterwegs zu sein. auch wenn sie paar kröten mehr kostet.

Was für ein Auto und was für ein Motorrad?

Bei nüchterner Betrachtung dürfte das Motorrad unterm Strich in praktisch allen Kostendisziplinen statistisch gesehen, die Nase vorn haben.

Willst du noch billiger fahren, kannst du dir auch ein Fahrrad zulegen.

Entscheidend dürfte der Nutzwert sein. Personen mitzunehmen ist auf dem Motorrad bei einem Beifahrer noch möglich. Bei Mehreren ist Schluss. Waren zu transportieren geht bei grösseren Dingen gar nicht. Motorradfahren wird speziell im Winter und bei schlechtem Wetter zum Problem.

Ausserdem darfst du nicht vergessen, dass du als Motorradfahrer deutlich gefährlicher lebst, als ein Autofahrer.

Mir geht es darum mich als einzelne Person an wenigen Tagen ca 60km zu transportieren und das schnell und billig..

@einelenabitte

Wenn du nichts großartig transportieren musst fährst du mit dem Motorrad in jedem Fall günstiger.

Guten Morgen Lena,

Ich besitze beides und kann sagen das mein Motorrad teurer ist. Dies hat mehrere Gründe:
- mein Motorrad ist ein sportmotorrad 129ps somit aufgrund meines Alters (26j) recht teuer in der Versicherung. (Gerade Vollkasko Ca 2100€ km Jahr)
Und Sprit verbrauche ich mit dem Moped was super plus brauch auch mehr als mit meinem Fiat.

Eine entweder oder frage finde ich jedoch sehr schwierig. Für das Motorrad muss das Wetter immer mitspielen. Alleine einkaufen usw ist das Auto immer vorne.

Beste Grüße
Dominik

1. Dein Vergleich hinkt, ein 129ps Sportmotorrad entspricht etwa einem Porsche , was Fahrleistungen, "Wert", Verbrauch usw betrifft... Da sind dann die Kosten auch höher als bei irgendeinem kleinen Fiat.

2. Wer Vollkasko beim Motorrad abschließt braucht sich nicht wundern...

Warum hast du Vollkasko beim Motorrad? Kannst du nicht richtig fahren?

Ganz klar. MOTORRAD

Weißt du was ein Führerschein kostet?

@einelenabitte

Ein Auto Führerschein ist etwa gratis?

Kommt drauf an wo du lebst. Hier in Ö kostet ein B Schein 1200 und ein A Schein 800

Komme aus Deutschland...

okay also in ner Großstadt wird es bestimmt teurer sein als in einem kleinen örtchen sag ich jz mal, aber um die 200 euro vl mehr aber nicht allzu viel

Was möchtest Du wissen?