Mieterrechte: Baum direkt vor dem Fenster versperrt das gesamte Fenster.

5 Antworten

Ooooch mensch, immer soll alles Grüne abgehackt, gefällt, gerodet werden... Ich finde das so schade. Ein Baum braucht so lange um zu wachsen. Setz Dich doch einfach raus - da ist Sonne genug. Wir können auch alles zubetonieren und grün anmalen...

Alleine darfst Du nichts unternehmen. Dein Ansprechpartner heißt Vermieter und er muss alles regeln, ob, wie und wann er will. Allerdings kannst Du die Verdunklung als Mietmangel darstellen und ggf. mit Mietkürzung drohen.

... und wann er will ...

Ob man die Verdunklung als Mietmangel geltend machen kann, hängt davon ab, wann die Bäume gepflanzt wurden, ob das absehbar war, daß es passieren würde usw.

Wann bist Du dort eingezogen? Standen die Bäume schon dort? Wie groß waren sie damals?

Gibt es im Ort eine Baumschutzsatzung?

Natürlich würde durch das Fällen der Bäume - wenn man es richtig macht - kein Schaden an der Fassade entstehen, da spielt die Verkleidung der Fassade gar keine Rolle.

Ob Du gegen die Bäume vorgehen kannst, hängt von den Randbedingungen ab, die ich mit meinen einleitenden Fragen klären wollte.

Natürlich ist es sehr schade, Bäume zu fällen. Allerdings ist es sicher auch nicht wünschenswert, daß der Mittelpunkt der Wohnung einer Dunkelkammer gleicht. Das müßte doch auch die Vermieterin verstehen. Kann man die Bäume nicht auf dem Grundstück versetzen? Zur Not gäbe es noch Kupfernägel.

Bäume auf dem Grundstück versetzen? Wenn die schon soooooo groß sind??? Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich...

(Sicher kann man - aber wer soll das bezahlen? Den Bagger, den Kran...)

Ich glaube nicht, dass du wirklich ein Fällen der Bäume verlangen kannst. Da die Bäume auch nicht über Nacht gewachsen sind, hast du vermutlich schon mit dem Einzug in Kauf genommen, dass die dort stehen.

Recht gebe ich dir in Bezug darauf, dass durch ein fällen (durch entsprechende Fachkräfte) keinerlei Beschädigungen am Haus zu erwarten sind, aber wenn die Bäume dem Vermieter gehören, dann ist es seine Entscheidung, was damit passiert.

Da hilft nur gut zureden und ihn überzeugen oder ausziehen.

Was möchtest Du wissen?