Mein Sohn wird von älterem Mitschüler massiv bedroht-Wer kann mir raten,wie wir uns am besten verhal

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zur Polizei zu gehen, könnte gefährlich sein. Wer einmal das Buch Nicht Chicago, nicht hier gelesen hat, weiß, warum. Auch wenn es nur ein Buch ist, es steckt viel Wahrheit drin. Man muss zuerst einmal alles beweisen können. Chat ist ok. Aber wenn die Schüler mal per Telefon drohen sollten: Es ist illegal, die Gespräche aufzunehmen. Ansonsten sollte dein Sohn vielleicht erstmal das chatten unterlassen oder sich einen anderen Chatroom suchen. Wenn er das Mädchen jetzt eine Zeitlang nicht anspricht oder mit ihr chattet, wird es sich vielleicht geben. Falls nicht, solltet ihr nochmals den Schulleiter informieren und dann doch versuchen, zur Polizei zu gehen...aber ob es bei der Polizei Erfolg gibt? Ich hoffe für euch, dass alles wieder gut wird! lg Wasserschweinchen

Danke dir, ich habe da auch so meine Zweifel. Meine Angst ist, wenn wir zur Polizei gehen, dass sich das ganze noch mehr hochschaukelt u.die noch wütender werden.Die sind heute schon bald ausgeflippt, als sie zum Schulleiter mußten.

Ich würde das Chatprotokoll zur Beweissicherung abspeichern und Anzeige erstatten. Wenn die Angelegenheit aktenkundig wird bzw. die Jungs zu einer Befragung von der Polizei vorgeladen werden, wissen sie auch, dass sie bei einem weiteren Vorfall sofort unter Verdacht ständen. Eine 100% Sicherheit bedeutet das nicht, aber nun haben sie ihn schon auf dem Kieker. Eine Flucht nach vorn sehe ich hier empfehlenswert.

Natürlich hast du recht.Aber andersrum denk ich auch, dass sich das ganze noch mehr hochschaukelt.Ist eine verzwickte Situation.Vor allem scharen gerade viele der hier bei uns lebenden Russen oft 20 Leute u.mehr hinter sich.Ist doch wirklich traurig, dass man Angst haben muß seine Kinder zur Schule zu schicken.Das Chatprotokoll von heute hat mein Sohn zum Glück abgespeichert, dass von gestern leider nicht.Danke dir für deine Antwort

@kiramarie

Ich verstehe, dass die Situation schwierig ist. Aber Du schreibst, dass Dein Sohn auch auch ohne Polizei bedroht wird. Wenn man abschätzen kann, dass das nur "Säbelrasseln" ist, kannst Du die Polizei noch außen vor lassen und er soll die Gegenwart der Typen noch Möglichkeit meiden. Vielelicht beruhigt es sich dann von selbst. Wenn sei aber weiter aktiv auf Deinen Sohn einwirken, rate ich zur Polizei zu gehen.

Habe heute gerade etwas in dieser Beziehung hinzugelernt. Eins meiner Nachhilfekinder wird auch von einer Mitschülerin bedroht und dann noch mit großen Steinen beworfen, so dass das Kind heute sogar Verletzungen an der Lippe und am Zahnfleisch hatte. Die Klassenlehrerin hat sich sofort dafür eingesetzt, die Eltern verständigt und sie aufgefordert, die Sache heute noch schriftlich per Brief der Lehrerin zu geben. Die Schule kümmert sich gleich morgen um Maßnahmen gegen das Krawallkind.

Druck das aus und geh damit zu den Eltern (vor allem zum Vater!). Ganz entspannt reden. Ich kenne einige russische Familien. Die Eltern sind meist froh, dass sie hier in Ruhe leben können und mögen es überhaupt nicht, wenn sich ihre Kinder so verhalten. Ich denke, diese beiden werden euern Jungen dann in Ruhe lassen. Da bin ich mir sogar ziemlich sicher.

Ich bin mir da nicht so sicher, da die ganze Familie wohl als gewalttätig bekannt ist. Also ich würd mich da nicht hintrauen.

@kiramarie

Gerade über Ausländer mit auffälligen Kindern wird viel dummes Zeug, wie z.B. ganze Familie ist gewalttätig, geredet. Wenn Du selbst noch keine schlechten Erfahrungen mit ihnen gemacht hast, trau dich. Sonst wird dir wirklich nur noch die Polizei bleiben. Aber sowas geht dann oft wirklich nach hinten los.

Hast du die Möglichkeit die Schule zu wechseln? Denn auf Dauer wird dein Kind dort nicht mehr in Frieden lernen können, egal wie er sich verhält. Auch finde ich das Verhalten des Schulleiters etwas blöd, denn die wollen ihn ja in der Schule oder auf dem Weg dorthin vermöbeln. Außerdem was ist mit der Elternschaft, die haben bestimmt ein Interesse, daß solche Schläger von der Schule fliegen, denn auch deren Kinder sind irgendwann dran. Auch beim Schulamt kannst du dich erkundigen, wie man vorgehen sollte.

Was möchtest Du wissen?