Lottogewinn teilen?

5 Antworten

Da muß gar nix geteilt werden. Die übliche Zugewinngemeinschaft meint gerade NICHT, daß alles, was während der Ehe erworben wird, gleichberechtigt geteilt wird.

Dazu wäre der Güterstand der Gütegemeinschaft erforderlich.

Trennen sich der Neu-Millionär und seine Frau, erfolgt allerdings ein Zugewinnausgleich, der auch die Million mit einbezieht.

Muss man nicht. Dein Mann gewinnt und nicht du. Solange es sein Schein ist, muss er seinen Gewinn nicht teilen.

ja sieht man in dehn meisten gerichtsschows zugewingemeinschaft

Warum soll man ihn teilen müssen? Einer hat gespielt, bezahlt und gewonnen. Die Frage ist doch, warum man ihn NICHT teilen WILL, zumindest mit dem Ehepartner.

Geiz eben. Er kann doch sagen "ich hab das Geld auf dem Konto, kauf was und ich gib dir das Geld". Was aber ziemlich asozial wäre.

Na, ist doch eine Zugewinngemeinschaft. Ich würde sagen: Ja.

Was möchtest Du wissen?