Leeres Paket erhalten- was kann ich tun?

5 Antworten

Danke für die schnelle Hilfe. Ich werde heute nachmittag zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Die Frau bei der Kundenhotline von Paypal meinte auch das sich das meist durch den Zustelldienst heraus finden lässt. (Gewicht, trackingnummer). Wenn der Käufer nun nachweisen kann das der Laptop wirklich drinnen war, wegen dem Gewicht. Mache ich dann eine Anzeige gegen den Zustelldienst? ....Ich habe totale Angst das ich auf dem Schaden sitzen bleibe. Zudem habe ich gleich doppelten Verlust. ( es geht um 600€)

Merkwürdiger Käuferschutz bei Paypal...

Und in dem Fall ist es eindeutig Betrug. ich schließe mich ohnehoffnung an und rate ebenfalls, das bei der Polizei anzuzeigen. Und Paypal scheienn das mit dem Käuferschutz doch ein wenig zu übertreiben, dass die diesen Betrüger sogar schützen. Ich habe schon meine Gründe, warum ich kein Paypal benutze...

Ich gebe zu bedenken, dass es aber auch der Paketdienst gewesen sein kann... dafür spricht die Schilderung mit dem Zustand des Pakets - das kann aber natürlich auch der Absender gewesen sein.

Man sollte in alle Richtungen nachforschen und sich nicht nur auf den Rücksender konzentrieren.

Aber was PayPal betrifft, gebe ich Dir vollkommen recht.

@agamemnon2011

Danke für die schnelle Hilfe. Ich werde heute nachmittag zur Polizei gehen und Anzeige erstatten. Die Frau bei der Kundenhotline von Paypal meinte auch das sich das meist durch den Zustelldienst heraus finden lässt. (Gewicht, trackingnummer). Wenn der Käufer nun nachweisen kann das der Laptop wirklich drinnen war, wegen dem Gewicht. Mache ich dann eine Anzeige gegen den Zustelldienst? ....Ich habe totale Angst das ich auf dem Schaden sitzen bleibe. Zudem habe ich gleich doppelten Verlust. ( es geht um 600€)

coco27, ich stehe im Moment vor dem selben Problem. Was ist bei dir da raus gekommen. Hat dir paypal geglaubt?

Welcher Paketdienst war das? Hat der Rücksender noch den Einlieferungsbeleg? Ein Paket sollte eigentlich versichert sein.

Möglicherweise versucht aber auch der Rücksender ein krummes Spiel... wer weiß das schon?

Angenommen, ein Angestellter des Paketunternehmens war es, würde ich mir vom Rücksender eine eidesstattliche Versicherung geben lassen, dass er das Notebook ordnungsgemäß verpackt und aufgegeben hat. Damit würde ich den Paketdienst konfrontieren. Gegebenenfalls wäre auch juristischer Beistand (wenn es der Warenwert hergibt) sinnvoll.

Auch meine Antwort :-)

Wenn ich was verschicke steht auf der Rechnung immer eine Identnummer drauf. Es kann die Seriennummer des Gerätes sein oder irgendeine andere Nummer um das Gerät zu Identifizieren. Zusätzlicher Schutz falls jemand mich versuchen will zu verar***en. 

 

So etwas passiert besonders häufig bei Ebay, und meist sind dann Käufer und/oder Verkäufer darin verwickelt, die minderjährig sind und ohnehin gar nicht bei Ebay angemeldet sein dürfen.

Der Verkäufer hat hier bereits anfangs einen Fehler begangen, denn er hätte die Ware niemals zurücknehmen sollen. Bereits das deutet auf eine gewisse Rechtsunsicherheit, die vielleicht auf jugendliches Alter zurückzuführen sein könnte.

Dass der andere dann ein leeres und getarntes Paket verschickte, liegt nahe. Hier wäre nun zu bemerken, dass der Versender die Sendung als Paket verschickt haben dürfte, somit wäre die Sendung versichert. Der Versender kann also den Betrag ersetzen. Dass dem das nicht klar ist, weist darauf hin, dass auch der ein Jugendlicher sein dürfte.

Meine EInschätzung ist: da haben sich zwei Betrüger gegenseitig betrogen und mein Mitleid hält sich in Grenzen.

 

Sollte ich dir gegenüber im Unrecht sein, bitte ich um Verzeihung und rate dir dazu, Anzeige wegen Betruges zu erstatten. Was natürlich nur dann sinnvoll ist, wenn du selbst bei der Aktion korrekt gehandelt hast.

 

Was möchtest Du wissen?