Wie sähe das Gehalt bei der KSK mit den Zulagen aus?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, also zu diesem Thema spalten sich ja offensichtlich die Gemüter.

Bzgl. des Gehalts weiss ich es nicht genau 100%ig aber wie bereits jemand erwähnte müsstest du mitte 30 in der Feldwebel-Laufbahn um die 2.500€ bekommen. Die derzeitige Zulage für Kommandosoldaten (auch Kampfschwimmer) beträgt 900€ und ein par Zerquetschte, also knapp 1.000€. Obwohl diese derzeit in Bearbeitung ist und sich wohl erhöhen soll. Dazu dann noch Zulagen für Auslandseinsätzen, Einsätzen generell usw.. Als Offizier im KSK wirst du sicherlich besser verdienen. Immerhin bist du studiert. Und eben Offiziersrang. Ein Berufsberater der BW meinte zu mir entweder du hast gute Noten um bei der BW studieren zu können oder legst nen "bomben" Einstellungstest hin. Du hast ein abgeschloßenes Studium und kannst nach deiner Zeit bei der BW, ausser du bleibst dort, dementsprechend Arbeiten gehen. Hast in der Regel ein gutes Einstiegsgehalt als Studierter. An deiner Stelle würde ich mich einfach mal bewerben, sich sehr gut vorbereiten und es probieren. Also Offizierslaufbahn.

Falls du nicht studieren solltest, solltest du vorher wenigstens eine Ausbildung machen. Meiner Meinung! Denn eine Garantie, dass du als Berufssoldat übernommen wirst gibt es nicht! Mag sein, dass Elitesoldaten guten Chancen haben. Aber eben keine Garantie. Und mach dir vorher einen Kopf über die Zeit danach. Zwar hat die BW ein tolles Berufsförderungsprogramm aber mit mitte 30 eine Ausbildung zu beginnen... wer nimmt schon einen 35 jährigen Lehrling. Möglich aber eindeutig schwerer. Ich würde dir raten diese vorher zu machen. Auch hast du einfach "was" in der Hand, quasi eine Absicherung. Und die 2-3 Jahre hast du noch locker Zeit. Maximale Grenze für Zivilisten ist 25 Jahre. Offiziere sogar 30 Jahre um ins KSK zu kommen. Gibt da Kriterien.

Und wenn es nicht klappen sollte dann sieh dich mal bei den Kampfschwimmern um, die suchen auch sehr stark. Derzeit sind nicht mehr als 100 KS im aktiven Dienst. Falls das jz jmd in Frage stellen sollte, habe es neulich auf einer Berufemesse von einem Oberleutnant zur See gesagt bekommen. Kampfschwimmer sind vom Status gleich mit dem KSK´s. Nur ist deren Einsatzgebiet das Wasser und Küstennahe Regionen. Kampfschwimmer befreien genauso Geiseln und Kämpfen genauso gegen den Terrorismus. Auch wenn deren ursprüngliches Hauptaugenmerk in der Sabotage und Aufklärung stand. Und auch KS sind in Afghanistan zum Einsatz gekommen. Weil zeitlich gesehen es nicht genügend Heeres-Spez.-Kr. gibt/gab und man einfach Spezialkräfte braucht/e. KS haben genauso alle Fahrzeug- UND Bootsführerscheine, werden an allen Waffen ausgebildet, bzw. müssen damit umgehen können, die es so auf der Welt gibt. Diese werden wohl sicher als Berufssoldaten übernommen. Bis 55, dann Pansion. Stützpunkt ist Eckernförde und nicht Calw. Mit den Navy SEAL´s betreiben die sogar Austauschprogramme. Guck mal bspw. unter "kampfschwimmer.de" da findest du alles mögliche zum Thema KS, keine willkürlichen Forumsspekulationen.

Zurück zum Gehalt. Ist keines wegs viel, dafür das du zur absoluten Elite Deutschlands gehörst. Man hat sicherlich kein schlechtes Gehalt. Aber ich denke ein angebracht gutes Einkommen ist anders. Und wie es auch einige sagten, viel Freizeit hast du nicht. Im Gegenteil. Und da wird es äußerst schwer mit so Sachen wie Beziehung/Familie und Haus bauen.

Ich hoffe ich habe dir nicht zu viel und um den heißen Brei geschrieben.


Die hier beschriebenen Annäherungen an das Gehalt sind realistisch. Was du für dich herausfinden musst ist, ob du den Anforderungen der Spezialeinheit gewachsen bist. Das wird man dir dann aber an geeigneter Stelle von übergeordneter Stelle schon mitteilen. Aber wer sein Ziel verfolgt hat gute Chancen sein Ziel zu erreichen. Entgegen denen, die es gar nicht erst versuchen. Viel Erfolg!

Danke sehr !

Jahre sind vergangen ! März 2020 !

Was war mit dem Abi ? Sehr gut oder gerade eben ?

Bist du bei der BW gelandet und hast dort Karriere gemacht ? Oder doch was besseres ?

Ja erzähl doch mal!

durch den Wehrdienst ja schon mal einen Fuß in der Tür habe

Nein, hast du nicht. Du hast es sogar schwieriger als ungediente Bewerber.

wird das bis zur Entlassung mit 30-32 mein Hauptberuf sein und da finde ich sollte man schon genug Geld verdienen um halbwegs gut davon leben zu können (fände es ansonsten schade weil das Abitur dann quasi umsonst war).

 

Das KSK verdient mit Zulagen ca. 4000€+ netto. Das ist eine grobe Schätzung von mir. Und für die paar Kröten würde ich so einen Job nicht machen. Du scheinst dir das vorzustellen wie bei einem Fußballprofi, du wirst keinesfalls mit 30 von deinem Geld, dass du bis dahin verdient hast, leben können. Entweder wirst du Berufssoldat oder suchst dir danach einen anderen Beruf.

Ich rede nicht davon das ich damit für immer leben kann sondern davon das ich von dem monatlichen Gehalt leben können möchte. So wie du das einschätzt würde das bedeuten das die Zulagen die man erhält also höher sind als das eigentliche brutto Gehalt ?

@Aricado

Nein, sind sie nicht. Sie sind aber beträchtlich und KSK Soldaten sind so viel unterwegs/auf Übung/im Einsatz, dass sie unzählige Überstunden ausgezahlt bekommen. Und sie haben keine Zeit, ihr Geld auszugeben.

4.000 Netto finde ich deutlich zu hoch.

Würde sagen Feldwebellaufbahn geht so bis 2.000-2.500 und dazu um die 700-1000 Euro Zulage.

@Nimue187

Dazu kommen halt noch die unzähligen DZAs und Auslandsverwendungszuschläge, die habe ich mit betrachtet.

Okay verstehe. Vielen Dank für die ausführliche Antwort !

Das Gehalt ist nicht schlecht zu bedenken ist das du dann bis 30-32 kein Privatleben hast.

Hast du eine grobe Zahl was das Gesamtgehalt angeht ? Und ja das weiß ich, aber ich denke da man sich dort vor allem auf Geiselbefreiung im Ausland konzentriert (laut Bundeswehr) ist das für mich definitiv eine gute Sache und das ist es mir wert.

@Aricado

Das KSK hat noch ganz andere Aufgaben, die dir vielleicht weniger gefallen werden...

Ich kenne auch die anderen Aufgaben. Ich weiß auch das KSK Beamte schon hunderte von Zivilisten umgebracht haben oder das sie nach dem hauptbefehl ' Capture or kill ' arbeiten. Aber nur weil bisher andere da Zivilisten getötet haben heißt es nicht zwingend das ich das tun werde/würde.

@Aricado
 Ich weiß auch das KSK Beamte schon hunderte von Zivilisten umgebracht haben oder das sie nach dem hauptbefehl ' Capture or kill ' arbeiten.

1. Sind es Soldaten und keine Beamte.

2. Woher "weißt" du, dass sie hunderte Zivilisten umgebracht hätten? Das ist völliger Blödsinn.

@Aricado

schon hunderte von Zivilisten umgebracht haben oder das sie nach dem hauptbefehl ' Capture or kill ' arbeiten

Was für ein Unsinn... Wo nimmst Du das denn her?

Auch wenn das KSK einsatzbedingt oft stärkerer Geheimhaltung unterliegt als andere Verbände der Bw, ist es nichtsdestoweniger parlamentarischer Kontrolle und den allgemeinen Vorschaften nationalen und internationalen Rechts unterworfen. Eine deutsche Einheit dürfte so nicht handeln, ganz einfach. Was irgendwelche US-Einheiten (vielleicht) tun oder nicht, ist eine komplett andere Geschichte. Tötet ein US-Trooper im Einsatz, kommt der Orden - tötet ein KSK-Soldat im Einsatz, kommt die Staatsanwaltschaft. So ist das, ganz einfach.

So wurden z.B. KSK-Einsatztrupps aus dem gemeinsamen Einsatz mit US-Truppen aus Afghanistan auf deren Wunsch herausgenommen - die deutschen Soldaten weigerten sich nämlich, Ziegenhirten, die zufällig ihre Beobachtungsposten entdeckt hatten, schlichtweg zu liquidieren, wie es die Spezialeinheiten anderer Länder recht hemmungslos tun.

Dennoch gibt es genügend Chancen als KSK-Soldat, in wirklich böse Umstände zu geraten - auch ohne zum Serienkiller zu mutieren, wie Du hier behauptest. 

@navynavy

Er kennt jeden calwer Kameraden aus der Höllenwoche, die hat er ja erfunden.

Wenn die Blinden dann mal aufhören könnten, von Farben zu reden, wäre das schon sehr schön!

@Cholo1234

Guter Merksatz:

Wenn jemand (vor allem noch ungefragt) behauptet, er sei beim KSK, ist er es definitiv nicht! Und wer das KSK Barett trägt, ist sicher kein aktiver Kommandosoldat, denn die tragen dann ein anderes Barett, damit man gar nicht erst auf die Idee kommt, sie seien Kommandos.

@Apfelkind1986

Außer der Kommandosoldat weiß das Du das denkst und setzt sich das Barret auf damit Du denkst er kann keiner sein :D

@Nimue187

Oder der calwer Staber ist mal wieder on tour xD

Was möchtest Du wissen?