Kann ich meine Deka-BonusRente bei der Kreissparkasse kündigen

4 Antworten

Zu welchem Zweck willst du deine Altersvorsorge kündigen? Hast du im Lotto gewonnen, dass du kein Rentenproblem mehr hast?

Die Möglichkeiten bei Riester:

  1. Kündigen: Schlechteste Idee, da nur das Guthaben, nicht aber die einbezahlten Beiträge ausgezahlt werden, bei Versicherungslösungen werden alle Kosten die bis zum Laufzeitende angefallen wären vom Guthaben abgezogen. Des weiteren stellt eine vorzeitige Kündigung eine sog. "schädliche Verwendung" dar. Heißt erhaltene Zulagen und gewährte Steuervorteile werden auch einbehalten, was im Extremfall sogar dazu führt, dass du gar nichts ausgezahlt bekommst, sondern sogar noch nachzahlen musst.

  2. Beitragsfreistellung: Es fließen keine Beiträge mehr in den Vertrag (folglich auch keine Zulagen oder werden dir Steuervorteile gewährt), aber das vorhandene Kapital wird weiter verzinst und am vereinbarten Laufzeitende müssen die eingezahlten Beiträge und Zulagen zur Verrentung kommen.

  3. Beitragsreduzierung auf 60,- € pro Jahr: 60,- € ist der sog. Sockelbeitrag. Zahlst du den, gibt es anteilsmäßig Förderung, bzw. komplette, wenn du ALGII Empfänger wärst. So fließt weiterhin Kapital in den Vertrag und der Zinseszinseffekt wird mitgenommen. Bei finanziell besseren Zeiten lässt sich der Beitrag wieder erhöhen.

Du kannst selbstverständlich kündigen, musst aber die Förderungen zurück bezahlen. Wenn du das Geld nicht dringend benötigst, dann würde ich den Vertrag eher ruhend stellen, da du sonst weniger raus bekommst, als du eingezahlt hast. Sollte sich wider erwarten Riester doch irgendwann mal lohnen, dann empfehle ich dir den Vertrag woanders zu machen und das Guthaben der Deka Riesterrente auf den Neuen übertragen zu lassen. Das ist kein Problem.

Sprich mit Deinem Bankberater und frage, was die Dir dann überhaupt zurückzahlen. Es gibt auch Renten, da geht das nicht, etwa wenn die steuerbegünstigt sind wie Riester und Rürup. Die kann man nur ruhend stellen, wenn man die Beiträge nicht mehr aufbringen kann.

Riester lässt sich kündigen. Ist aber eine schädliche Verwendung, da müssen dann erhaltene Zulagen und Steuervorteile zurückbezahlt werden, was im schlimmsten Fall zu einer Minusrechnung führt, wo man drauf zahlt.

Was vermutest Du was Du ausbezahlt bekommst ???

Lass den Vertrag beitragsfrei ruhen, zum Ende der Laufzeit müssen alle eingezahlten Beiträge ausgezahlt werden.

Jetzt nur das aktuelle Guthaben, das entspricht nicht den eingezahlten Beiträgen.

Was möchtest Du wissen?