Was muss man als Musiker mit eigenem Musik Label zahlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

nach meinem Kenntnisstand ist man dann als Musiker in der KSK versichert und gleichzeitig als Label-Inhaber abgabepflichtig. Ich bin aber kein KSK-Experte.

Am besten bei der KSK anrufen. Dort gibt es nette und kompetente Auskünfte.

http://www.kuenstlersozialkasse.de/wDeutsch/kontakt/index.php?navanchor=1010076&WSESSIONID=e828ab13771e4f44e1103026905f5d4c

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

Hat sich schon eine Lösung ergeben?

@RHWWW

Ja. als Künstler der sein Label NUR FÜR SICH nutzt muss man nichts dazu zahlen. Nur wenn mein label noch andere Künstler unter vertrag nimmt muss ich dazu zahlen. ;-)

Wenn Du hauptberuflich angestellter Geschäftsführer Deines Musiklabels bist und "nur" nebenberuflich Künstler, musst Du nicht an die Künstlersozialkasse zahlen. Ist eine Frage der Definition. Ich empfehle einen Steuerberater zu fragen, es gibt sicherlich auch steuerliche Gründe wie man so ein Konstrukt am günstigten aufbaut.

Musiker - Natürliche Person

Musiklabel - Juristische Person (Kapitalgesellschaft, wenn man nicht vollkommen irre ist)

Sind zwei Personen, zahlen also zwei Mal.

"Sind zwei Personen, zahlen also zwei Mal."

Ich dachte immer das ICH "eine Person" bin. Wusste nicht das ich jemand neben mir laufen hab ;-)

Aber mal im ernst, Kann ich mich dann überhaupt in der Künstlersozialkasse versichern? oder geht das dann als Musiklabel Besitzer erst garnicht?

Gruß

@Webmaster3D

Was ist die Rechtsform deines Musiklabels? GmbH?

@kevin1905

Einzelunternehmer

Was möchtest Du wissen?