Jemand hat schlecht geparkt aber mein auto passt trotzdem?

5 Antworten

eigentlich Weist du auch dann nicht wer es war und kannst nicht beweisen. Schuld hast ihn den Fall wenn was passieren sollte der, der zu letzt die Lücke besetzt Hast sprich du. Auch wenn der Audi Fahrer ein Affe ist so darfst du trotzdem kein Risiko eingehen den Verkehr zu behindern oder seine Teilnehmer. Den du Weisst ja nicht wieso der Audi so geparkt hat. Es konnte sein das auch er vorher Probleme mit denjenigen hatte der Rechts neben ihm geparkt hat. Sollte also rauskommen das du Trotz ausweichmoglichkeit einen Risiko Faktor da stellst und der audifahrer beweisen kann das er vor dir dort stand bist du in der Beweispflicht. Ist der Audi Fahrer gehässig und schlau so haut er dir morgen früh seine tur in deine und du musst noch dafür aufkommen.

 

Wenn der Audifahrer ja soviel Platz für sich beansprucht, dass er ein Reifen breit auf dem Nachbarparkplatz parken darf, dann hat er bestimmt auch genug Platz um durch die Beifahrertür einzusteigen. Weils ja noch keine Kratzer gibt, braucht es bislang auch keine Beweise. Falls doch, dann hast Du schon mehr in der Hand, als fast alle anderen. Probleme können erst gelöst werden, wenn sie da sind.

ich wollte mich ja nur absichern. hier in der gegend passieren öfters ähnliche sachen

Wenn du das fotografiert hast, dann hast du beweise. Wichtig ist das das Nummerschild von dem zu erkennen ist.

Solltest du Kratzer am Auto haben, rufst du die Polizei, zeigst denen das Beweisfoto, die suchen den Halter des Wagens raus und kontrollieren sein Fahrzeug ob dort auch Kratzer oder macken sind die mit deinen übereinstimmen können.

Wichtig ist nur das das Nummerschild zu erkennen ist. Dann ist es für die Polizisten einfacher und schneller das zu überprüfen. Du trägst keine Schuld da du richtig eingeparkt hast.

ja auf den fotos sieht man das schild und wie er zu meinem auto steht. aber wenn dann wäre er nicht so doof sein audi zu verunstalten der würde es mit dem schlüssel oder so machen. naja ich hoffe es wird nichts geschehen. vielleicht bin ich auch nur ein bisschen paranoid

Du trägst keine Schuld da du richtig eingeparkt hast.

hat er nicht! um selber aus der karre zu kommen ,hat er den nachbarn zugeparkt .das ist nicht rechtens.

Schuld hast du erstmal gar keine da du im prinzip nichts falsch gemacht hast. Es ist aber auch nicht gerade fein jemanden so einzuparken dass er nicht mehr ins Auto kommt. Drum kanns dir schon passieren dass er durch unachtsamkeit dir seine Türe drauf knallt. In dem Fall hast du sein Kennzeichen ja wodurch man evtl. an seinem Fahrzeug den Schaden belegen kann. Und dann zahlt immer noch er da eine enge Parklücke ja trotzdem keine Sachbeschädigung erlaubt.
Zerkratzt er dir das Auto kannst du höchstens hoffen dass es jemand sieht ansonsten hast du nix. Dann darst selbst zahlen. Spreche leider aus Erfahrung. Wobei durch so einen Aufreger nicht gleich jemand ein Auto zerkratzt. Dass sind meißt andere Leute die das eher beim Vorbeigehen machen. Da würd ich mir jetzt keine Gedanken machen weil die Gefahr besteht immer.

wenn er einsichtig ist, steigt er von der anderen seite ein und merkt sich evtl. die benutzung von markierungen.

etwas in der hand hast du morgen keineswegs, lediglich einen begründeten verdacht. aber es muß nicht zum schlimmsten kommen.

Was möchtest Du wissen?