In welchen Gesetz bzw. Paragraphen steht das man 60 Liter Reservekanister Benzin im Privatfahrzeug mitführen darf?

4 Antworten

dei 60 Liter stammen aus der Europäischen Verordnung zum Gefahrguttransport:

1.1.3.3. besagt, dass man bis 60l "flüssige" Kraftstoff ohne komplizierte Anmeldung und Begleitpapiere mitführen darf.

https://www.gefahrgutshop.de/ADR-Teil-1.pdf

aber das heisst noch nicht, dass man in jedem Land, 60 Liter mitführen darf.

https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/tipps-zum-tanken/reservekanister/

das scheint es tatsächlich keine oder widersprüchliche Vorschriften zu geben, somit ist in Deutschland verbindlich wohl tatsächlich nur die ADR Verordnung mit den 60 Litern. An anderer Stelle lese ich aber, dass die 60l als Reserve nur für LKW gelten, für PkW aber nur bis 20 l von einer Reserve ausgegangen werden. Darüber hinaus müssen die Kanister DIN oder UN Normen entsprechen, mit nicht zu alt sein. Es steht zwar nirgendwo, dass sie aus Kunststoff sein müssen, aber offenbar erfüllen die bekannten grünen Blechkanister diese Normen nicht mehr. Auch wenn sie bei Ebay/Amazon und co weiter verkauft werden.

Woher ich das weiß:Recherche

Es gibt kein Gesetz, dass Reservekanister verbietet.

Es gibt dann die Verordnung zum Gefahrguttransport, dass man den Transport von mehr als 60l Kraftstoff anmelden muss und Gefahrgutpapiere mitführen muss.

https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/tipps-zum-tanken/reservekanister/

In Deutschland darf in Privatfahrzeugen die Gesamtmenge von 60 Liter je Reservebehälter nicht überschritten werden. Der Kanister muss der DIN-Norm 7274 oder 16904 entsprechen. Das bedeutet, dass er dicht, fest verschließbar und bruchsicher sein muss.

Frage doch bitte einmal beim ADAC nach auf welche §§ sie diese Aussage stützen.

https://www.freiewerkstatt.de/129-news/autofahrer/2267-wie-viel-reserve-benzin-darf-ich-im-auto-mitnehmen

Eine gesetzliche Obergrenze gibt es in Deutschland nicht. Allerdings dürfen Autofahrer nur eine angemessene „Reservemenge“ an Benzin im Kanister mitführen – und diese beträgt bei Pkw meist maximal 20 Liter, bei Lkw 60 Liter. Experten raten aus Sicherheitsgründen dazu, höchstens zehn Liter mitzunehmen.

Dahinter es kein Gesetz sondern eine Verordnung. Diese nennt sich Gefahrgutverordnung Straße. Gibt es auch für Luft und Schiffsverkehr. Dann findest du unter Google genügend. Gib freigrenze Transport gefährliche Güter ein.

Was möchtest Du wissen?