Wie viel Benzin darf man aus Österreich einführen und wie viel darf man transportieren in Deutschland?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die 20 l im Kanister plus ein voller Tank ist das was in Deutschland gilt. Gesetzlich wird nicht zwischen Diesel und Benzin unterschieden, obwohl Diesel viel schwerer entflammbar ist und daher eher unproblematisch.

Mehr Liter bedeutet wohl erstens Steuerhinterziehung (auch innerhalb der EU gibts Steuerpflicht, z.B. Zigartetten, Kaffee, Alkohol) ... aber viel wichtiger: Gefährdung des Strassenverkehrs oder gefährlicher Eingriff in den Strassenverkehr. Strafrecht .. kann Freiheitsstrafe bedeuten !!!

In Österreich ist aber manchen anders, hier finde ich den §89 des Ösi-StGB

Wer vorsätzlich, grob fahrlässig (§ 6 Abs. 3) oder fahrlässig unter den in § 81 Abs. 2 umschriebenen Umständen, eine Gefahr für das Leben, die Gesundheit oder die körperliche Sicherheit eines anderen herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen zu bestrafen.

Also ein halbes Jahresgehalt, wenn die dich nicht einlochen wollen ...

übrigens gelten in Österreich nur 10 l als erlaubt, in Deutschland 20 l

http://www.autokiste.de/psg/archiv/a.htm?id=2028

Woher ich das weiß:Recherche

Es gelten zollrechtliche Bestimmungen bei der Einfuhr. Max 20 ltr in einem gültigen EU genormten Gebinde. Ansonsten gilt die Gefahrgutverordnung Straße national und international. Das nationale Recht wird in internationales umgeschrieben und da ist es nicht immer leicht durchzublicken. Es gelten freigrenzen beim Transport ab wann einer bestimmten Menge in welchen Gebinden und was ohne Kenntlichmachung des fz erfolgen darf. 60 Liter je Behälter und Max 240 ltr pro beförderungseinheit ohne Probleme. Bei Benzin bis 333 und Diesel bis 1000ltr mit geringen Auflagen wie beförderungspapier Feuerlöscher kadungssicherung... du könntest ohne Kenntlichmachung und Auslastung deines Max Gewichtes also kleine Flaschen Feuerzeugbenzin befördern. Lies mal in der GGVS. Viel Spaß beim durchblicken.

20l ist das Maximale was man ohne zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen transportieren, weil es sonst bei einem Unfall gefährlich werden könnte.

Ausserdem riecht sobald man Benzin oder Diesel transportiert das Auto meistens ein paar Tage lang nach Benzin oder Diesel.

Warum willst Du denn Benzin aus Österreich einführen? Bei den paar Cent Preisunterschied bringts doch nix. Ausserdem kostet ein entsprechend großer Kanister auch Geld und Du verstänkerst Dir den Wagen und hast die Arbeit des manuellen Einfüllens plus Kleckerei.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

5 liter notfall tank, das ist mir bekannt. mehr ist explosionsgefahr

Was möchtest Du wissen?