Darf man geringe Mengen Benzin im Abwasser entsorgen?

5 Antworten

Hier gibt es ja schon viele richtige Antworten. Ergänzend sei hinzugesagt, dass Ölfilme zum Großteil durch eine Kläranlage einfach durchgehen, vor allem bei eher kleineren Kläranlagen.

Salue

Ich habe es so gemacht: Das Restbenzin im Kanister habe ich ordentlich bei einer Recyclingfirma entsorgt.

Den Tank austrocknen lassen. Dann mit einer Handvoll Kies kräftig geschüttelt. Dann mit 1.5 Liter Coca Cola den Restrost ausgespült (Coca Cola enthält Phosphorsäure, welches Rost löst) und ist billig. Dann mit der Wasser ausgespült und trocknen lassen. Das Wasser, den Kies und die Cola habe ich in meinem Garten entsorgt. Da waren keine ja nur geringste feste Spuren von Benzin drin.

Dann habe ich den Tank innen mit einem 2-Komponenten-Lack aus dem Hobbycenter behandelt. Seither läuft meine Puch 125 SV, nach mehr als 30 Jahren Standzeit, wieder brav.

  

Tellensohn

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Auto und Motorrad, Chemie, Motorrad)

blas ihn mit pressluft aus,dann ist der letzte rest verdampft.falls du ihn ausspülen willst mach es an einer tankstelle,die haben einen ölabscheider

Neiiinnn, bloß nicht. Das ganze Wasser ist dann verseucht, wenn man bedenkt das 1 Liter Benzin 1000 Liter Wasser verseuchen kann...

Wenn rauskommt das es von deinem Haushalt in das Abwasser geschüttet wurde dann ist Schluss mit Lustig xD

Lass es einfach ;)

Lg

Woher ich das weiß:Hobby

Das ist absolut verboten.
Du kannst den Tank entweder einfach trocknen lassen oder mit Papiertüchern auswischen und diese anschließend ordentlich entsorgen.

Was möchtest Du wissen?