Ich möchte ein Spielothek Eröffnen

5 Antworten

Also, wenn du eine Staatliche Genemigung hast ist das eigentlich ganz einfach: Du benötigst nur ein paar Spieltische, gut währe noch eine kleine Bar oder gleich ein ganzes Restaurant. Für die Steuern würde ich dir einen Steuerberater empfehlen, und wenn du Hilfe brauchst, musst du halt jemanden beauftragen. Ein großes Haus lockt Menschen an. Spieltische giebt es für 50 Euro, Jetons kosten schon mer.

http://www.heinrich-hecker.de/leistungen/der-schluessel.html Hier das Kontakt Formular Ausfüllen und Abschicken innerhalb kürzester Zeit meldet sich dann jemand. Habe auch eine Anfrage gemacht die verlangen 400 € pro Automat im Monat haben gesagt man bekommt nurnoch für eine Konzession die Genehmigung. Eine Konzession = 1 Halle und in einer Halle dürfen maximal 12 Geräte stehen. Zu beachten wären sonderkonditionen die verschiedene Firmen anbieten z.B wenn du mehrere Geräte bestellst sinkt der monatliche Preis. Wenn man sich das ganze ausrechnet kommt man auf 4200 € monatliche miets kosten für die Automaten jährlich dann 50400 € und das nur für die Automaten Firma! Wenn mann bedenkt das noch Vergnügungs steuern bezahlt werden müssen und das Finanz Amt auch noch was sehen will wird man mit einer Spielhalle sich kaum überwasser halten können. Sprich es bringt viel Risiko mit sich. Man braucht Mumm muss was riskieren können und eine gewisse fachkaufmännische Erfahrung haben. Dann kann das ganze evtl hinhauen. Und diese unnötigen Kommentare hier können einen sowas von nerven die frage war kurz und knackig und so muss sie sein Was brauch ich wie mach ichs! ganz einfach!

Weiß jemand ob es sich in anderen Ländern lohnt bzw Grenzen Gebiete Tschechien ect hab gehört die sollen fast garkeine Einschränkungen haben z.B beim aufmünzen ist die Buchung sofort erfolgt heißt 500 € Schein rein = 500 € Schein sofort drauf ohne eine zeit grenze und spielpausen. Ist da was dran???

Hallo

Möchtest du dich immer noch selbstständig machen mit einer Spielothek???

Wir sind eine Firma die mit wertvollen Tipps auf dem Weg zur Selbstständigkeit mit einem eig. Casino hilft und unterstützt.... Wir nehmen auch diverse Schritte für dich in die Hand sodas nicht mehr die ganze last auf dir liegt. Geben Tipps auf dem Weg durch den Behördenjungle, unsere Partner sind ware Profis bei der Auswahl der Details...zur Erfolgreichen Eröffnung deines Casinos

E-Mail: StefanJustus@hotmail.de

Wenn Interesse besteht dann schreibe uns eine Mail mit deiner Telefonnummer und wir melden uns zurück...

Unsere Spezialisten helfen bei Rechtsfragen, Innenausstattung, Design, Werbung und Automatenauswahl. Das gilt auch für alle hier die mit dem gedanken spielen in diese Richtung zu gehen

ich habe eine chanze ein spielhallen konzesion zu bekomm und möchte bitte gerne weitere tipps zu bekomm und würde mich um eine antwort fruhen mfg Markus Henneböhle tel:01782034551

Auch wenn die Frage auf Grund Ihrer Formulierung sowieso nicht ernst zu nehmend ist, möchte ichs trotzdem noch einmal mit einer Gegenfrage aufleben lassen.

Von wem habt ihr den Mist mit Gewinnaufteilung 50/50 oder /0/30 zwischen "Aufsteller" und Spielobesitzer?

Das ist völliger Quatsch.

  1. Bezeichnet man den Spielobesitzer als Aufsteller und nicht den Fabrikanten oder Vertrieb.

  2. Gibt es keine Gewinnaufteilung sondern eine feste Monatsmiete eines gerätes die abzuführen sind. Druchschnittlich bei modernen Multigamer-Automaten sind das etwa 200€.

Was dir bleibt sind etwa die 15% des gesamten Einwurfes eines Automaten den dieser auf längere Sicht gesehen (z.B. 1 Monat) einbehält.

Und davon musst du dann noch die 200€ Miete und eine Vergnügungssteuer oder wie man das nennt an den Fiskus abführen.

Totaler Blödsinn.

Eben kein Mist

Wie genau kommst du auf die 15% ?

Was möchtest Du wissen?