ich habe von meiner freundin das handy im see versenkt(liegt da noch) is das versichert

5 Antworten

Theoretisch wäre es die Haftpflicht, praktisch sind in der privaten Haftpflicht Dinge vom Versicherungsschutz ausgeschlossen, die geliehen sind. Hausrat (Aussenversicherung)auch keine Chance, weil "fallen lassen" keine versicherte Gefahr ist. Oder hat Deine Freundin das Handy in der Hand gehabt und Du hast es ihr versehentlich aus der Hand geschlagen? Bei was auch immer, was man so am See macht? Das wäre allerdings über der PH versichert. Das geht aus Deiner Fragestellung nicht hervor.

wenn er es nur kurz in die Hand genommen hat wird es im normalfall nicht als geliehen interpretiert. Ich habe die Kamera meines Freundes fallen gelassen und das hat die HP problemlos übernommen. Sollte hier nicht anders sein.

Wenn es nicht mutwillig war, sondern ein Unfall, dann sollte deine Haftpflichtversicherung zahlen. Bist du noch über deine Eltern versichert, rede mit ihnen, damit sie das mit der Versicherung klären.

Nein es ist nicht versichert, Dinge die zum Gebrauch überlassen werden, sind da ausgeschlossen. Es gibt zwar Versicherungen die in den Bedingungen für geliehene Sachen bezahlen. Handys......leider ganz schlecht.

Vom Grundsatz her ein Fall für deine Privathaftpflichtversicherung. Wenn ihr zusammen am See wart und du es nur in der Hand hattest,es also grundsätzlich noch in ihrem Verfügungsbere5ch war, liegt insofern kein Ausschluss wegen geliehener Sachen vor. ABER: Das Abhandenkommen von Sachen stellt ebenfalls einen Ausschluss dar. Du kannst der Versicherung ja keinerlei Beweise für den Schadenfall liefern. Ich würde noch mal nach dem Handy schauen, dann habt ihr gute Chancen... bei einem neuen Handy sogar auf den Neupreis.

Habt ihr denn eine Versicherung? Wenn ja, frag einfach deine Eltern, die werden das schon wissen, ob eure Versicherung sowas übernimmt.

Was möchtest Du wissen?