Haustier anschaffen ohne Erlaubnis der Eltern? Ist das erlaubt?

9 Antworten

Lass das bitte sein.

Besonders solche sozialen Tiere wie Hunde und Katzen müssen von allen Familienmitgliedern als Familienmitglied gewollt sein.

Eine Babykatze zu nehmen geht eh nicht. Katzen sind hochsoziale Lebewesen, die unbedingt Kontakt zu Artgenossen brauchen.

Auch, wenn Deine Katze Freigänger werden soll: Mindestens bis nach der Kastration, besser bis sie mindestens acht Monate alt ist da sie solange noch in das Beuteschema von Füchsen, Mardern und Raubvögeln passt, wäre sie Einzelkatze. Zeit genug, eine Verhaltensstörung zu entwickeln und Tapeten und Einrichtungsgegenstände in Eurem Haus zu zerstören.

Meine Eltern haben ja nichts gegen Tiere mein Eltern zweifeln nur daran das ich mich darum kümmer.

@loveelysecrets

Da haben Deine Eltern recht.

Du wohnst sicher nicht mehr allzu lange bei Deinen Eltern und Katzen können über 20 Jahre alt werden.

Wie Deine Wohnsituation später mal aussehen wird, kannst Du jetzt noch gar nicht wissen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Katzen bei Deinen Eltern "hängen bleiben", ist enorm groß.

Lass das bleiben. Deine Eltern sind strikt dagegen und solange Du zuhause wohnst, wirst Du leider ohne Haustier leben müssen. Was soll aus der armen Katze werden?,wenn Deine Eltern nach wie vor sagen "NEIN". Dann musst Du sie ins Tierheim bringen, da ist es weit besser, diese Katze wird von vornherein an einen Haushalt vermittelt, wo sie auch willkomen ist. lg Lilo


Die würde in kein Tierheim kommen! Würde sie meiner Freundin wieder zurück geben und sie würde die dann versuchen weiter zu vermitteln

@loveelysecrets

Ich kenne Deine Eltern nicht. Es gibt "unverständlicherweise" Menschen, die Tiere nicht lieben bzw. sie auf keinen Fall in ihrem Hause haben möchten. Wenn Du meinst, kannst Du es unter diesen Umständen ja auf einen Versuch ankommen lassen. Aber dann soll Deine Freundin am besten separat mit der Katze kommen und nicht etwa, wenn gerade eine große Geburtstagsparty steigt. Wer eine Katze bekommt, muss der Katze erstmal Ruhe in der ungewohnten Umgebung gönnen, muss vorher ein Katzenklo und einen Katzenkorb besorgen und natürlich Wasser- und Futterschüsseln. Man kann nicht einfach als "Geburtstagsgeschenk" eine kleine Katze überreichen, dieser Einzug muss vorbereitet werden.

Das ist mir bewusst. Meine Eltern lieben Tiere. Sie zweifeln nur daran das ich mich darum kümmer

Als erstes bestimmt der Haus-/Wohnungsbesitzer ob Tiere gestattet sind. Wenn er es erlaubt bestimmt der Mieter ob es erlaubt ist. Von daher musst du dich den Vorgaben deiner Eltern beugen und solang du noch bei ihnen wohnst auf Haustiere verzichten.

Übrigens: Um deine Eltern vllt besser zu verstehen: Katzen machen Dreck, die Haare kriegst du nur durch Komplett-Sanierung nochmal aus der Wohnung. Katzen machen Möbel kaputt und hinterlassen unter Umständen Ausscheidungen.

Wir haben keinen Vermieter. Das ist unser Haus. Also liegt es an meinen Eltern.. Schade :/

@loveelysecrets

Auch wenn deine Eltern das Haus mieten liegt es an ihnen. Allerdings könnte der Hausbesitzer es verbieten wenn deine Eltern als Mieter es erlauben würden...

Du mußt dich den Worten deiner Eltern fügen..auch wenn du in Kürze volljährig bist.

Wenn sie keine Tiere in dem Haus möchten..dann ist es so..tust du es doch und sie verlangen von dir das Tier zurückzugeben..dann kannst du nicht das Gegenteil tun.

Wenn du mal deine eigene Wohnung hast..dann kannst du dich mit dem Gedanken beschäftigen aber..auch nicht jeder Vermieter muß es gestatten.

Vllt. hast du ja doch das Verständnis deiner Eltern..wenn dir deine Freundin eine Katze schenkt???

wenn deine Eltern das ich wollen und du noch bei ihnen wohnst würde ich an deiner stelle das lassen 

Was möchtest Du wissen?