Kann die Unterschrift der Eltern für die Erlaubnis einer Klassenfahrt trotz Volljährigkeit eingefordert werden?

5 Antworten

Du bist 18, daher haben deine Eltern weder Sorge- noch Aufenthaltsbestimmungsrecht. Du bist unbeschränkt geschäftsfähig. Dein eigenes Einverständnist ist ausreichend.

Da Du keine Erziehungsberechtigten mehr hast, wenn Du volljährig bist, können die auch nichts mehr unterschreiben. Ich kann aber verstehen, warum Schulen sowas machen, wenn Du keine Probleme mit Deinen Eltern hast, lass Dir den Zettel unterschreiben und gut is...

Hallo!

Das ist durchaus in Ordnung & wird von Lehrern nicht ohne Grund so gehandhabt: Die Eltern zahlen in aller Regel auch für Klassenfahrten usw. und sollen dahingehend darüber im Bilde sein, was da vonstatten geht.

Da oft genug hinterher protestiert und gedroht wird, sichert man sich in der heutigen Zeit eben auf diese Weise ab. Ist absolut legitim wenn man weiß, wie gewisse Eltern drauf sind ------> auf deren "Spielchen" hat kaum ein Lehrer Appetit.

Ich würde es akzeptieren & weder mit Paragraphen noch mit Anwalt drohen, was viele in der heutigen Zeit leider gerne tun... das vergiftet die Atmosphäre & so eine Unterschrift tut ja nicht weh.

Ja, ich hätte auch nicht mit einem Anwalt, etc. gedroht und meine Eltern haben es auch unterschrieben. Wir waren uns nur nicht sicher, ob die Unterschrift auch rechtskräftig ist.

Nein, ist natürlich Mumpitz. Du hast schlicht keine Erziehungsberechtigte  mehr.

Hallo

Nein! Du bist volljährig, du entscheidest! Wenn deine Eltern aber nicht mitmachen musst du es wohl selbst bezahlen aber sonst... verbieten können sie es dir nicht.

Lg askme9999

Was möchtest Du wissen?