Haus kaufen aber ist Eigentumswohnung noch nicht verkauft

5 Antworten

Darauf würde sich keiner einlassen, stelle dir mal theoretisch vor, es kann Jahre dauern, bis ihr eure Wohnung verkauft habt oder ihr sie dann nicht mehr verkaufen wollt. Versucht doch den Passus in den Kaufvertrag zu setzen, dass das Eigenkapital aus dem Verkauf eurer Wohnung, innerhalb von 3 Monaten auf das Notaranderkonto gezahlt wird. Drei Monate müßten reichen um die Wohnung zu verkaufen. Eine andere Möglichkeit ist, sie der Bank als Sicherheit anzubieten, bzw. den Betrag den ihr benötigt in das Grundbuch als Schuld eintragen lasst.

Sprecht doch mla mit der Bank, ob sie

  1. die Eigentumswohnung als zusätzliche sicherheit eintragen (das tun sie sicher, wären blöd, wenn nicht)

und

  1. Euch ein Sondertilgunsrecht in Höhe des Verkaufserlöses eingeräumt wird, sobald die Wohnung verkauft ist.

Weiterhin könnt ihr, wenn Ihr ohnehin einen Makler in Anspruch nehmen wollt, der Bank anbieten, diese Funktion zu übernehmen (die meisten Banken haben ja eine immobilienabteilung) - dadurch verdient die Bank nochmal ein paar Scheine zusätzlich. Mit diesem Argument kann man durchaus erreichen, daß sie einem bei der Ausgestaltung des Darlehens etwas entgegen kommen.

Hi, Kaufpreis und Schätzpreis liegen oft weit auseinander. Laßt von der Bank (Hypothek) Euro Wohnung schätzen. Laßt Euch Angebote anderer Banken geben. ImZweifelsfalle: as beste eschäft ist oftmals das, welches man nicht tätigt! Gruß Osmond

Wenn die Eigentumswohnung unbelastet eingetragen, sollte Deine Hausbank diese doch auf alle Fälle als Sicherheit akzeptieren, oder hast Du das schon abgeklärt? ... Viele Grüße ... St4rbucks

wenn Ihr die Wohnung mit einer Hypothek belastet bekommt Ihr güstigere Konditionen bei der Bank und außerdem könnt Ihr die Wohnung der Bank zum Verkauf anbieten.

Was möchtest Du wissen?