Hand heben

5 Antworten

ja, das bedeutet, dass man nicht mehr seinen finanziellen verpflichtungen nachkommen kann, derjenige kann einen titel vom gericht bekommen, ,

"Die Hand heben" ist eine Umschreibung für die Abgabe der Eidesstattlichen Versicherung, früher Offenbarungseid. In der Bank ist es aber eher unüblich, und die Hand wird bei der EV auch nicht mehr gehoben...

Bei der Bank mußt du nicht die Hand heben. Das machst du bei einem Gerichtsvollzieher. Das bedeuted, du gibst eine eidestaatliche Versicherung ab. Dann hast du die nächsten 3 Jahre Ruhe vor deinen Gläubigern.

Das ist eine andere Bezeichnung für die eidesstattliche Versicherung der Zahlungsunfähigkeit, aber nicht bei der Bank sondern beim Gerichtsvollzieher

Du meinst sicher den früheren Offenbarungseid. Dazu musste man beim Eid die Hand heben.

Heute heißt es Eidesstattliche Versicherung.

Was möchtest Du wissen?