Fremde Autos Parken in meinem innenhof

5 Antworten

Ist der Innenhof privates Gelände? Dann hat niemand mit seinem Fahrzeug dort etwas verloren, es sei denn mit Deiner Erlaubnis (Besuch). Die Polizei kann allerdings nichts unternehmen, da es sich offensichtlich um Privatgrund handelt - offiziell abschleppen ist nicht. Wenn DU abschleppen lässt, musst Du das auch bezahlen, ob Du es vom Abgeschleppten wieder bekommst ist mehr als fraglich. Versuche über das KVR/Ordnunsgamt/Landratsamt oder wie auch immer das bei Dir heisst eine offizielle Beschilderung zu erhalten: Absolutes Haltverbot. DANN schleppt die Polizei ab.

das kannst du voll vergessen. wenn du das tor einfach dicht machst erfuellt das den tatbestand der noetigung und du kannst ne anzeige kassieren. du musst in deinem fall die polizei rufen und die autos abschleppen lassen, anders geht es nicht. je nachdem WIE angekotzt du bist kannst du die fremdparkwr auch noch wegen hausfriedensbruch anzeigen.

aber denen den zugang zu deren auto verbauen oder das wegfahren verhindern ist leider noetigung.

Ich weiß nicht genau also wenn das dein Privater hof ist also das grundstück euch gehört könnt ihr einfach den abschleppdienst rufen der halter des wagens bleibt dann auf den kosten liegen wenn ihr in einer mietswohnung wohnt oder das grundstück an euch vermietet ist müsstest du warscheinlich den vermieter drauf ansprechen

Moin,

wichtig ist, dass das Schild da steht.

Abschleppen lassen darfst du.

rechtlich kannst du die Kosten vom Falschparker einfordern.

Wenn du n guten Abschlepper hast, gibt der das Fz erst dann raus wenn der Eigentümer gezahlt hat.

Du darfst aber das Tor zumachen.

Es gibt zwar Leute, die glauben dass sei Nötigung, aber richtig ist, dass der Falschparker in verbotener Eigenmacht handelt.

Es gibt für deine Einfahrt Absperrpfosten.

Versenk- o. Klapppoller gibts sogar Funkgesteuert.

Das geht dann wie bei ner Fernbedienung fürn Garagentor.

Auch seehr wirksam ist es, wenn du ne Rechtsschutz hast, die Falschparker durch n Anwalt zur Unterlassung aufzufordern.

Die Gebühren zahlt der "Abgemahnte".

Das funktioniert genauso, wie die Nepper bei ebay usw das machen.

Schild aufstellen,, Privatgrundstück Fremdparker werden kostenpflichtig abgeschleppt".. Das sollte reichen.

Das Hoftor schliessen, damit die Fremdparker das Grundstück nicht verlassen können, könnte dir Probleme bringen.

Wenn dann doch welche unerlaubt parken, die Polizei rufen. Eine andere Möglichkeit des Selbsthandelns sehe ich nicht.

Bei mir haben auch schon welche die Einfahrt auf mein Grundstück zugeparkt. Musste dann die Polizei holen. Die Polizei erklärte mir, solange mein Auto nicht auf meinem Grundstück parkt , ist das nur eine Ordnungswidrigkeit die mit 15.--€ bestraft wird. Ich werde dadurch nicht in meiner Mobilität eingeschränkt.

Kann zwar das Auto abschleppen lassen, muss aber die Abschleppkosten zunächst selber tragen.

Wenn mir allerdings die Ausfahrt durch das Parken versperrt wird, kann ich das Auto vor der Einfahrt zu Lasten des Parkenden , abschleppen lassen.

Was möchtest Du wissen?