Fremde parken auf meinem Grundstück?

12 Antworten

Gleichgültig, ob es sich um Falschparker handelt oder nicht, darfst du nicht vorsätzlich anderes Eigentum beschädigen (= Straftat Sachbeschädigung) und/oder "Selbstjustiz" üben wollen.

Wenn es möglich ist, bringe gut sichtbare Schilder "Einfahrt freilassen" an.

Dir bleibt auch die Möglichkeit, die parkenden Fahrzeuge zu fotoraphieren, dir Datum und Uhrzeit von wann bis wann bei dir geparkt wurde zu notieren und Anzeige bei der Polizei zu erstatten.

Wenn es Dein Grundstück ist, bist Du sogar dann haftbar wenn Jemand im Winter dort ausrutscht und sich etwas bricht.

Und ja, wenn man ein anderes Autos beschädigt ist man immer Haftbar, egal wo es geschehen ist.

Natürlich, es steht ja auch Absicht dahinter. Aber so löst man das Problem nicht. Du könnteste je Seite Blumenkübel aufstellen oder Sträucher pflanzen, aber auch ein Schild aufstellen "Privatgrundstück, Parken nicht gestattet".

Hey Wessi999

er parken auf den Seitenstreifen der Auffahrt fremde Autos. Gehn wir mal davon aus ich würde versehntlich beim vorbei fahren diese Fahrzeuge beschädigen, bin ich dann dafür Haftbar?

Ganz klar-ja. 

Auch auf deinem Grundstück bist du nicht berechtig fremdes Eigentum zu zerstören. 

Kläre dein Problem mit den Leuten direkt oder mit dem Ordnungsamt. 

Die Polizei sollte man aus derartigen "Kinderkram" raushalten. 

Ja natürlich - das wäre im weitesten Sinn Selbstjustiz. Was du machen kannst: Lass die Autos kostenpflichtig abschleppen! Zwar musst du dir dann die Kosten mit einer Zivilklage wiederholen, aber einen anderen (legalen) Weg kenne ich nicht

Was möchtest Du wissen?