Freiberufler ohne Studium

4 Antworten

Im Prinzip geht das, ich habe zwar studiert, aber nichts, das mit Webdesign zu tun haette.

Praktisch, um von Webdesign leben zu koennen, brauchst du zumindest in den ersten Jahren eine Menge Selbstdisziplin und Arbeitsbereitschaft. Vergess laue Wochenenden und lern nicht nur ueber deinen direkten Arbeitsbereich, sondern auch ueber Selbstvermarktumg, Buchhaltung usw. Und zumindest am Anfang kann es sein, dass nur ein fester Halbtagsjob neben dem Webdesign dich ertsmal ueber Wasser haelt.

In diesem Bereich spielen gute Arbeitsproben eine große Rolle. Wenn du also was auf dem Kasten hast und gute Arbeiten vorweisen kannst - hau rein!

Nun ja..gerade in dem Bereich gibt es viele begnadete Autodidakten...wenn du denn so einer bist????? Ich würde dir raten mal ein Praktikum in einer web-Design Firma...Werbeagentur etc zu machen..dann weißt du was auf dich zukommt..und was die von dir verlangen. PS: Ich weiß nicht wer dir son Quatsch übers Studium erzählt hat...geh doch mal hin.,..such dir ein Fach aus dass dich interessiert...FHs haben Super Angebote ..und dann fälle nochmal dein Urteil..ok?

Den "Quatsch" wie du sagst habe ich mir selber eingeredet, nachdem ich bei mehreren Freunden gesehen hatte, was sie lernen mussten. Im Prinzip war das zu 80/90% Theorie und derjenige konnte dann vielleicht 50% davon wirklich in seinem Job gebrauchen. Und es waren mehrere mit unterschiedlichen Studienfächern, bei denen ich das gesehen hatte. Das mit dem Praktikum hatte ich sowieso vor.

Aber ehrlich... Das kannst du doch heute noch gar nicht sagen was du später mal brauchen wirst.... Der wichtigste Ratschlag: studier das was dir Spaß macht!!! Und wenn du die innere Motivation hast kann nix mehr schiefgehen

dass man in den Unis viel lernt, aber nicht was man wirklich gebrauchen kann

Na, dann hattest du ja schon als Acht- oder Neuntklässler den vollen Durchblick im akademischen Bildungswesen.

ohne Studium erfolgreich sein, wenn man sich den Stoff über 3/4 Jahre selbst beibringt?
  1. Möglich ist das sicherlich. Aber an wirklich gute Aufträge kommst du ohne Abschluss nicht ran.
  2. Und wovon lebst du in der Zeit?

Was möchtest Du wissen?