fitnessstudio bucht trotz kündigung weiter ab

5 Antworten

Bevor jetzt Ärger entsteht, einfach im Fittnessstudio anrufen. Schließlich haben sie sich nicht gegen die Kündigung gesträubt, sondern sie dir sogar bestätigt. Vielleicht sind die € 19,90 ja die Endabrechnung. Ansonsten kannst du ja immer noch zur Bank gehen (innerhalb von 6 Wochen) und die Abbuchung rückgängig machen.

Lass Dir eine Endabrechnung vom Fitnesstudio zukommen, dann kannst Du prüfen, ob der Betrag nicht evtl. gerechtfertigt ist. Denn wenn Du den unberechtigt zurück buchst, kommen weitere Kosten auf Dich zu.

Normalerweise ist natürlich auch die Einzugsermächtigung mit dem Vertragsende erloschen. Aber auf die Buchhaltung eines Fitness-Studios würde ich nicht ganz so viel geben...

Du kannst doch einfach die Abbuchung zurückholen. Beim Internetbanking ist das nicht viel mehr als ein Mausclick und eine TAN.

Nein, die Einzugsermächtigung erlischt nicht direkt, die liegt ja bei Deinem Fitnessstudio noch vor, die Bank hat die nicht!

Aber wenn Dir vom Fitnessstudio bestätigt wurde, dass ab dem 14.11.10 die Kündigung angenommen ist und nicht weiter abgebucht wird, kannst Du folgendes tun:

  1. Rufe das Fitnessstudio an, kläre den Sachverhalt auf und bitte um sofortige Rücküberweisung des Betrages!

  2. Du kannst - sollte das unter 1. keinen Erfolg bringen - auch zu Deiner Bank gehen und die bitten, diesen Betrag wieder zurück zu buchen, da er unrechtmäßig erhoben wurde! Diese Option hast Du für 6 Wochen nach jeder Abbuchung durch eine Einzugsermächtigung! (Hast Du eine Direktbank ohne Filialen kannst Du das auch telefonisch und schriftlich machen)

Dann geh zu Deiner Bank und laß es zurückbuchen..ganz einfach und darauf werden vom Studio auch noch Zinsen zu zahlen sein

Was möchtest Du wissen?