Erfahrungen mit Network Marketing (QNET)?

5 Antworten

Das ist ein unseriöses System. Irgentwann läuft es sich tot, weil sich keiner mehr findet. Rechne doch mal selbst: Du brauchst 2 Leute, die dann 4, die dann 8, dann brauchen die wieder 16 neue. jetzt sind das schon 30 Leute, die einmalig 1.500€ gezahlt haben. Das klappt doch nie. Rechne mal aus, wie lange du brauchst um die 1.500€ nur mit dem Verkauf der Ware an neue wieder reinzubekommen. Dieses system gibt es schon seit sehr vielen Jahren in x Varianten am Markt. Alle laufen sich irgentwann tot und verdient haben nur die Gründer des Systems, aber viele Späteinsteiger haben ihr Geld verloren.

Also ich kenne mich damit jetzt noch nicht so aus. Aber viele Networker schwören darauf das man wenn man dran bleibt wirklich ausgesorgt hat in paar Jahren und man nie wieder mehr abhängig ist von einem normalen Beruf.

Also angeblich kann man irgendwann bis zu 60.000€ im Monat verdienen, dann irgendwann sogar schon die Woche wurde mir gesagt. Und die haben versprochen das dass mit Schneeballsystem nichts zu tun hat.

Was sagst du zu dem Video hier. https://www.youtube.com/watch?v=o-4Z5D5jAiI

Ich habe mir unter einem der Kommentare das Video angeschaut:

https://youtube.com/watch?v=o-4Z5D5jAiI

Das ist genau die Mache, die diese Leute fahren.

Man muss denen natürlich lassen, dass sie super labern können, in der Rhetorik kennen die sich aus und motivieren können die auch.

Weißt Du, wo Du die besten Teams für eine gute Zusammenarbeit findest?

Bei der Bundeswehr, den Landespolizeien, Bundespolizei, Zoll und natürlich bei deren Spezialeinheiten.

Wenn Du echt eine Herausforderung suchst, dann hier und nicht bei Halsabschneidern.

Ja, auf den ersten Blick wenn man sich dieses Video so anschaut, dann denkt man okay, vielleicht hat er ja Recht, weil er es eben so schön erklärt.

Bei den anderen ähnlichen Fragen über Network Marketing bei Gutefrage.net stehen ähnliche negative Erfahrungen die User gemacht haben.

Ja klar, da hast du Recht. Da hat man wirklich echte Teamarbeit und Zusammenhalt weil man sich auch gegenseitig beschützt und so.

Wie lange hast du bei Ascent gearbeitet?

@Mjobbsi

2 Jahre

"Beschützt" wird man in Strukturvertrieben so lange, wie man mitmacht und keine dummen Fragen stellt.

Wenn dieses Konzept so supertoll und allem überlegen ist, warum machen das dann all die großen Firmen nicht?

Wie Apple, Intel, AMD,....

Weil es unseriös ist und weil viele, die neu anfangen auf der Strecke bleiben.

Und leider fallen auch die besten Freunde auf solche Scharlatane rein und ziehen dann ihre Freund mit rein oder sind immer noch von der Tollheit überzeugt und ziehen sie deshalb mit rein.

Wenn Du bei diesem Golduhrenverkauf mitmachst, dann ist die Wahrscheinlichkeit für ein Scheitern, das mit hohen finanziellen Verlusten einhergeht, sehr groß.

@tommy40629

Zu dem Video muss man sagen:

1. Ist er der oder einer der Gründer eines Unternehmens.

2. Sagt er sehr oft das Wort "kann"

Das ist wie mit dem Eiweißdrink, durch den kann man Muskeln bekommen.

3. Schwört er den Zuhörer darauf ein, sich voll und ganz auf das Netzwerk zu konzentrieren und rundet dies mit Beispielen von bekannten Größen wie Michael Jackson und anderen ab.

Klar verdient ER als einer der oder als der Gründer sehr viel Geld, weil ja ständig wieder Menschen auf die Mache hereinfallen.

Network Marketing ist im Prinzip eine tolle Sache. Aber von dem, was du hier beschrieben hast (erstmal ein Produkt für 1500€ kaufen) würde ich die Finger lassen. 

Ich selbst bin bei einem Unternehmer registriert und könnte Network Marketing betreiben. Ich finde es fair, einen kleinen Teil vom Umsatz ab zubekommen, den das Unternehmen hat, da ich andere Menschen darauf aufmerksam gemacht habe.

Ich musste allerdings nicht 1500€ in ein Produkt (von dem ich vermutlich nicht mal selbst überzeugt war) investieren.  Ich konnte selbst aussuchen, wie viel ich am Anfang für mich selbst kaufen möchte.

Eins muss auch klar sein. Die wenigstens sind mit Network Marketing richtig erfolgreich. Das kann auch gar nicht funktionieren. Aber es gibt immer mal wieder talentierte Menschen, die sich dadurch ein goldenes Näschen verdienen. Einfach weil Sie eine riesen Struktur aufgebaut haben und für viel Umsatz sorgen bzw gesorgt haben. 

Toll fand ich an diesen einem Unternehmen, dass sie ganz klar gesagt haben, dass man seinen Hauptjob nicht aufgeben soll. Erst wenn die eigene Struktur ein gewisses Level (20000 Euro im Monat) erreicht hat, solle man sich Gedanken machen. Es wurden auch ganz klar die Risiken angesprochen. Das fand ich seriös und gut. 

Dagegen fand ich schlecht, dass ich mir bei Veranstaltungen wie in einer Sekte vorkam. Das war schon erschreckend, und kann auch sehr abschreckend für neue potentielle Netzwerkler wirken. Ich nannte sie immer "Chaka-Zu-Jubler-Veranstaltung"

Zu deiner Frage, warum du dort so viele Leute siehst die mitmachen? Ich habe meine eigene Meinung, welche auch mit diesen Veranstaltungen zusammenhängt: Hier wird Leute, welche vermutlich auf "normalen" Weg nicht erfolgreich geworden sind, bzw erfolgreich werden können, die Chance suggeriert, sehr einfach sehr schnell Reich zu werden. Diese Leute sind sehr rezeptiv für diese Art von Motivation und lassen sich wohl dahingehend leicht beeinflussen. Also vereinfacht gesagt: Menschen, die nicht gebildet genug sind, mit einem normalen Job viel Geld zu machen, erhoffen sich hier Reichtum. Für den Einstieg ist kein Bildungsniveau vorgegeben. Leider wird dabei oft übersehen, dass man auch hier für Erfolg ein gewisses Talent und Können benötigt.

Mir selbst fehlt dieses Talent und Können, weshalb ich Network Marketing aktiv betreibe.  

Googele mal "Schneeballsystem". Dann weißt du, was davon zu halten ist.

Du wirst hinterher um 1500 € ärmer sein und auf irgendwelchen Produkten sitzen bleiben, die du vermutlich nie los wirst.

Bleib lieber bei deinem Vollzeitjob, da hast du dein sicheres Einkommen.

Übrigens sind diese Schneeballsysteme - zumindest in Deutschland - verboten!

Ich habe selber noch keine Erfahrung gemacht und stehe dem noch skeptisch gegenüber. Ich war dort im Büro von denen. Da sind tausende Jugendliche mit ihren Laptops die angeblich grad am "arbeiten" waren.

Die haben mir bei der Präsentation die rund ne halbe Stunde gedauert hat Kuchen, Cola usw. alles gegeben um für eine angenehme Atmosphäre zu sorgen.

Mir haben die gesagt das dass nix mit Schneeballsystem zu tun haben soll und alles seriös abläuft. Wenn man darin richtig erfolgreich ist, dann kann man in paar Jahren bis zu 60.000 oder gar 100.000€ die Woche verdienen.

Ich zweifle zwar auch dran, aber die fahren dort alle so extrem teure Autos wie ich gesehen habe und was mich auch wundert warum dort sooo viele Jugendliche mitmachen irgendwie...

@Mjobbsi

man in paar Jahren bis zu 60.000 oder gar 100.000€ die Woche verdienen.

Schon mal ausgerechnet, wieviel sogenannte Freunde von dir (falls es dann noch welche sind) für dich dann arbeiten müssen? Und wieviel verdienen die Nasen, die über die stehen?

@Mjobbsi

Mir haben die gesagt das dass nix mit Schneeballsystem zu tun haben soll und alles seriös abläuft.

Ja, ist doch klar, dass die sowas sagen. Sonst würde ja keiner auf den Mist reinfallen.

aber die fahren dort alle so extrem teure Autos wie ich gesehen habe

Das sind die Oberbosse, die verdienen sich natürlich eine goldene Nase an all den Dummen, die auf diese Masche herein fallen.

was mich auch wundert warum dort sooo viele mitmachen irgendwie...

Na, die wurden alle genau so belabert wie du... und da die Dummheit nun mal nicht ausstirbt, werden sich immer Leute finden, die darauf hereinfallen.

Du scheinst mir noch sehr naiv zu sein und so ziemlich alles zu glauben, was dir erzählt wird. Der einzige Lichtschein am Horizont ist, dass du zumindest doch etwas skeptisch bist und hier um Rat fragst.

@putzfee1

Ich will das nicht machen @putzfee1. Ich habe kein Interesse dadran. Dieser Kumpel meint halt die ganze Zeit, das ich überhaupt keinerlei Bedenken brauche und da sein Kumpel (ein guter Freund von mir) dabei ist, dass ich dann sozusagen eine Sicherheit habe.

Die haben mir eine Woche Zeit gegeben. Bis dahin soll ich mich entscheiden und genau DESWEGEN suche ich ja Rat bei EUCH. Weil hier viele Nutzer ziemlich klug sind und sich mit so ziemlich alles auskennen, wollte ich einfach mal nach Rat fragen.

@Hoppser123

@Hoppser123 Nee noch nicht. Ich weiß das man dann sehr sehr viele Leute dafür braucht und ich bin ehrlich gesagt nicht der Mensch, der seine eigenen besten Freunde anlügt um erfolgreich zu werden.

Was sagst du zu dem Video hier:  https://www.youtube.com/watch?v=o-4Z5D5jAiI

@Mjobbsi

Nix. Der versucht auch nur, Bedenken über Network Marketing zu zerstreuen. Der arbeitet schließlich selber für so eine Firma, der wird doch seine eigene Arbeit nicht schlechtreden!

@putzfee1

Du sprichst mir voll aus der Seele. Aber ich persönliche denke schon das es vereinzelte Leute gibt die da wirklich erfolgreich geworden sind. Aber das sind wahrscheinlich sehr sehr wenige oder wie dieser Typ halt in dem Video.

@Mjobbsi

Die Einzigen, die damit wirklich reich geworden sind, sind die, die dieses Unternehmen gegründet haben und vielleicht noch ein paar nach ihnen. Aber gerade die Tatsache, dass dort nach deiner eigenen Feststellung schon so viele arbeiten, belegt doch, dass die gar keine Chance mehr haben, solche Gewinne einzufahren. Irgendwann hat sich so ein Schneeballsystem nun mal tot gelaufen.

Ich habe etliche Leute im Bekanntenkreis, die auf so einen Mist reingefallen sind und nach mehr oder weniger langer Zeit beschämt zugegeben haben, dass sie nur draufgezahlt haben und nicht einen einzigen Cent verdient haben.

@putzfee1

Kein einzigen Cent?? Ui, da wurde einem butterweich versprochen das man MINDESTENS die 1.500€ die man für ein Produkt ausgegeben hat wieder reinholt bzw. verdoppelt und man sich da Null Sorgen zu machen braucht. Nee, danke dir liebe Putzfee, ich werde da auch absagen.

Das schlimme ist das die dann einen wieder vollreden mit solchen Sätzen wie: Du weist garnicht, was dir da alles so entgeht und es ist deine Entscheidung ob du dich lieber für eine Firma versklaven willst um deine 2000€ im Monat zu verdienen oder ob du lieber dein eigener Chef bist und arbeiten kannst wie du willst + Spaß zu haben im Leben."

@putzfee1

Ich habe das bei Ascent mit Versicherungen gemacht. Mit 500 Punkten steigt man vom Niemand in die unterste Position auf. Mein Anwerber hatte dadurch 5000€ verdient.

Aber er bekommt NICHT die Bestandsprovision, die bekommen nur die Gründer.

Als Strucky muss man immer verkaufen und verkaufen, weil man sonst nix verdient.

Ein echter Versicherungsmarkler verdient 50% mit der Bestandsprovi. und 50% mit Neuabschlüssen.

@tommy40629

Aber 5000€ ist doch eigentlich recht gut oder?

@Mjobbsi

Die 5000€ waren der UMSATZ!!!!

Er hat mich auch mit dem Auto herumgefahren und musste dann auch zu meinen Kumpels und die Verträge abschließen.

Wenn man die ganze investierte Zeit auch als Kosten abzieht, dann bleiben keine 5000€ übrig.

Die Gründer machen den ganz großen Gewinn, die bei Ascent sind alles Millionäre.

Es gibt aber viele Geschäftspartner, die kaum über die Runden kommen und dafür sehr viel Zeit investieren.

Der AWD oder Deutsche Vermögensberatung,.... das sind ähnliche Firmen.

Passt. Erst kauft man ein (nutzloses) Produkt und sucht nachher zwei Deppen, die für einen das Ding verticken. Die sollen aber genauso blöd sein den Braten nicht zu riechen um dann wiederum ihren Freunde dafür zu verkaufen usw. usw...

Wenn das funktionieren würde, müsste statistisch gesehen bei den ganzen Network Marketing Quark schon jeder Deutsche drei bis vier Produkte an sich gegenseitig verkaufen und in Frührente sein.

Fällt dir was auf?

Jap. Also ich will das NICHT machen, weil ich keine Lust habe hinterher diese Entscheidung zu bereuen. Nur frage ich mich warum dort in dem Büro wo ich war, soooo viele Leute mitmachen (meistens Jugendliche).

Die haben halt gemeint, dass man da schon richtig hart arbeiten bzw. dran bleiben muss um Erfolg zu erzielen. Das geht nicht von heut auf morgen. Und angeblich würden die mir immer helfen wenn ich fallen sollte,weil man ja sozusagen auf seinem besten Freund vertraut, weil er da auch mitmacht.

@Mjobbsi

Welches "Produkt" sollst du überhaupt verkaufen?

@Hoppser123

Eine goldene Uhr.

@Mjobbsi

Wie groß ist wohl der Markt für goldene No-Name-Uhren? Wer Geld hat, kauf sich in diesem Segment ein hochwertiges Qualiätsprodukt. Oder?

@Hoppser123

Ja das sehe ich auch so. Die Chancen sind gering das dir jemand sowas abkauft. Network Marketing soll ja in China bzw. in andere asiatische Staaten so richtig gut laufen, aber hier in Deutschland bzw. Europa wird sich das nicht so richtig durchsetzen.

Was möchtest Du wissen?