Einzelnen Zentralschlüssel verloren - was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Welche Kosten könnten auf mich zukommen?"

Bei einer Systemschließanlage, wenn der Vermieter nett ist und nur einen Schlüssel nachbestellt, 20 - 30 €. Wenn er nicht nett ist und den Schließzylinder + 6 evtl. mehr Schlüssel erneuern läßt 200 - 250 € oder mehr, je nach Anzahl der Schlüssel.

Bei "normalem" Schließzylinder + Schlüssel (je nach Fabrikat) schätzungsweise maximal 100 €.

Den Rat von Chienloup (neues Schloß + Schlüssel kaufen) würde ich nicht befolgen. Mal angenommen ein anderer Mieter zieht aus. Spätestens dann merkt der Vermieter das ein anderes Schloß in der Haustür ist. Wenn nicht schon früher, weil z. B. er selbst, evtl. der Hausmeister ins Haus will oder (wie in Grosstädten oft üblich) die Post oder Müllabfuhr. Manchmal hat auch die Heizungs-/Sanitärfirma, für Notfälle (Heizungsausfall/Rohrbruch), einen Schlüssel

Also, den Schlüsselverlust melden und ggf. in den sauren Apfel beißen und zahlen.

Die Hausratversicherung übernimmt das nicht.

Möglicherweise eine Haftpflicht, da bin ich aber nicht sicher.

Dem Vermieter würde ich es auf jeden Fall melden, denn Du mußt ja irgendwann die Schlüssel wieder abgeben.

Eine Möglichkeit wäre noch, beim Fundbüro nachzufragen.

Möglichkeit 1: den Mund halten und hoffen, daß nichts passiert. Nachteil: beim Auszug aus der Wohnung kannst Du den beim Einzug quittierten Schlüssel nicht mehr vorlegen, und wenn jemand mit dem Schlüssel Blödsinn macht (vielleicht lag er ja direkt vor der passenden Tür), bis Du voll haftbar für Schäden (Diebstahl etc.)

Möglichkeit 2: den Verlust melden; wenn der Schlüssel nur für relativ wenige Türen passt (Wohnungstüren ja offenbar extra, also keine "Schließanlage") dürften sich die Kosten für den Austausch der Zylinder in Grenzen halten - dreistellige Summen kommen aber trotzdem schnell zusammen, auch je nach Schlüsselanzahl.

Die Hausratsversicherung kommt dafür nicht auf, da sie dafür nicht zuständig ist, wohl aber die Privat-Haftpflichtversicherung - dort sind (bei seriösen Verträgen) Schlüsselverluste auch an Mietsachen mitversichert.

--> Wenn Du noch keine Privathaftpflicht hast, dann dies zum Anlaß nehmen um dringend eine abzuschließen - ist nach der Krankenversicherung die wichtigste überhaupt!

naja, wenn es keine Schliessanlage ist und da 6 Mieter im Hause wohnen, denn kauft man einen neuen Zylinder mit einer entsprechenden Anzahl von Schlüsseln und fertig, die einfachen Zylinder kosten ja nicht wirklich viel Geld. Abgesehen davon, kann man den Schlüssel ja dem Objekt nicht zuordnen lt. aussage, also ist der Verlusst auch keine Gefahr!

Den Verlust musst Du melden.

Der Verlust eines Schlüssel - auch in einer Zentralschließanlage - führt nur dann zur Schadnersatzverpflichtung für den Austausch eiens Zylinders, wenn nachweislich durch den Verlust Fremde das Haus betreten können.

Eine bloße Vermutung reicht nicht aus.

Der einzelne Schlüssel muss ersetzt werden. Da werden etwa 20-30 € fällig.

Den Aufwand für eine notwendige Auswechslung des Schlosses muss der Mieter nur bezahlen, wenn ihn am Verlust des Schlüssels ein Verschulden trifft. Dabei genügt es, wenn dem Mieter der Vorwurf eines fahrlässigen Verhaltens gemacht werden kann. Besteht kein Verschulden des Mieters, sind die Ersatzansprüche des Vermieters unberechtigt. Auch bei einer Schließanlage kann der Vermieter keinesfalls Schadensersatz verlangen, wenn ein Missbrauch des verloren gegangenen Schlüssels durch Unbefugte ausgeschlossen ist LG Berlin ZMR 2000, 535).

Was möchtest Du wissen?