Drogentest verkehrskontrolle

5 Antworten

Hallo Colabrink,

wenn man konsumiert und dann Auto fährt, gefährdet man sich und andere. Mal abgesehen davon, dass es verboten ist. Auch man Tag danach sollte man berücksichtigen, dass die Fahrtauglichkeit beeinträchtigt sein kann. Kommt es zu einer Polizeikontrolle wissen viele nicht wie man sich richtig verhält und machen Fehler, die zum Verlust des Führerscheins führen können. Einem guten Freund, ist das kürzlich erst passiert. Der Polizist hat ihn so bequatscht, das er selber ins Krankenhaus gefahren ist und einen freiwilligen Drogentest gemacht hat. Als Grundregel bei einer Kontrolle gilt, hat man konsumiert sollte man jeglichen Test verweigern, solange er nicht von höherer Stelle angeordnet wird.

Wie man sich richtig bei einer Drogenkontrolle verhält, kann man hier nochmal gut nachlesen:

http://www.verzeichnis-anwalt.de/ratgeber/allgemein/richtiges-verhalten-drogenkontrolle.html

Das hätte meinem Freund und vielen Anderen bestimmt den Führerschein gerettet. Grundsätzlich ist es auch gut sich mit seinen Rechten als Autofahrer aus zu kennen, wenn man keine Drogen nimmt.

Hallo Colabrink

Bei gelegentlichen Kiffern und erstrecht bei regelmäßigem Konsum ist THC BEDEUTEND länger nachweisbar.

Die Lehrmeinung geht davon aus, daß bis zu 24 Stunden nach dem Konsum nicht ausgeschlossen werden kann, daß der Konsument noch unter Drogeneinfluß steht.

Das Maß für diese Zeitspanne ist der THC-Wert, der bei einem wirklich gelegentlichen Konsumenten innerhalb 24 Stunden unter die 1 ng-Grenze rutschen sollte.

Diese Grenze ist KEINE Grenze im Sinne einer Ursachen-Wirkungs-Beziehung wie beim Alkohol, sondern es ist ein Maß für den Zeitraum. Je häufiger konsumiert, desto "ungenauer" wird diese "Uhr" aber. Unser selbst von mir nicht angezweifelter Rekord liegt bei 104 Stunden, nach denen noch ein Wert > 1 ng gemessen wurde.

wenn du am Donnerstag auf ein Festival fährst wie kommst du dann heim?

du wirst doch zu 100% auf dem Festival auch eine ziehen, hast du daran auch schon gedacht?

Hallo, danke für die aufschlussreiche antwort. Auf dem festival werd ich nicht rauchen, passt meiner meinung nach nicht zu der musik ( techno). Vielleicht sollte dann mein kumpel die letztrn 50 km auf der hinfahrt fahren?!

@Colabrink

wenn dein Kumpel clean ist kann er ja fahren:-)

viel Spaß beim Festival

Gehen wir mal vom "Worst Case" aus: Die Polizei macht den Test - DU bist positiv! Konsequenzen sind soweit hier ja schon beschrieben. Hol Dir einen Anwalt (wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast die sowas abdeckt - würde ich jedem empfehlen, dem sowas passieren kann!) bei der Grünen Hilfe. Sie werden den ganzen albernen Quatsch machen wie "Stellen Sie sich auf ein Bein, machen Sie die Augen zu und bewegen Sie den rechten Zeigefinger zur Nase", das schöne ist, das sie Protokoll führen. Frage sie, ob Deine Fahrweise jemand anderen gefährdet hat oder Du auffällige Ausfallerscheinungen hast. Das Wichtigste hätte ich fast vergessen - sei aufrichtig freundlich zu den Jungs - wenn man meint, man könnte da den Empörten spielen, dann nehmen sie dir am End noch das Auto komplett ausseinander. Wenn es zum Prozess kommt - Gutachten beantragen, das feststellen soll, ob du zum Zeitpunkt unter konkretem Einfluss standest.

also erstens wenn du nicht voll stoned da auftauchst ist es sehr unwahscheinlich das du getestet wirst und andererseits glaube ich nciht das man das einfach so machen darf. und adnerer tipp ich musste früher auch wöchentlich mit einem schnelltester oder so was testen also ncihts im labor und dass wäre bei dir ja dann auch der fall auf jedenfall hatte ich den immer mittwochs und habe nach dem test bis sonntag fleissig geraucht :) dann aber mis mittwochs literweise wasser getrunken so 3 am tag und es hat immer negativ angezeigt

das hätte aber nie mit einem test durch die haaren oder sontige tests funktioniert nur bei so schnelltests

Danke schonmal Diese schnelltests messen doch nur das aktive thc?! Also müsste es ja spätestens nach einem tag kein problem mehr sein

und andererseits glaube ich nciht das man das einfach so machen darf.

aber selbstverständlich!!

gerade auf Festivals wird sehr gerne kontrolliert

Sofern du nicht eingetragen bist, kannst du jegliche Tests verweigern. Die werden dir dann zwar mit 'nem richterlichen Beschluss drohen und dass die den Richter gut kennen und anrufen, aber das ist Bullshit.

Außerdem darf man THC im Urin haben, halt nur nicht im Blut.

wenn du THC-Carbonsäure im Urin hast (ab 75mg/l) wird eine Meldung nach § 2 Abs. 12 StVG an die Fsst getätigt.

dann ist ein ärztliches Gutachten sicher, und wenn du das nicht bestehst kommt die MPU.

also vorsichtig mit solchen Äußerungen

Was möchtest Du wissen?