Defekter Rauchmelder, muss ich zahlen?

5 Antworten

So letzte Woche habe ich mit der Wohnungsbaugesellschaft telefoniert und die Mitarbeiterin dort sagte mir ich solle das Geld erstmal nicht überweisen, sie würde nochmal herausfinden ob ich das jetzt zahlen muss oder nicht. Sie wollte sich dann nochmal melden. Hat sie bisher nicht. Nun habe ich aber gesehen das einen Tag später meine Miete abgebucht wurde und das Geld für das Auswechseln des Rauchmelders mit. Hätte der Vermieter mich darüber nicht auch informieren müssen? Und wenn Reparaturen durchgeführt werden für die ich am Ende zahlen muss, muss der Vermieter mich darüber nicht auch im voraus informieren? Jetzt werde ich morgen wieder da anrufen.

Der Rauchmelder steht doch noch unter Garantie Bei mir im Schlafzimmer fiel vor ein paar Wochen auch der Rauchmelder aus. Das hat alles mein Vermieter in die Hand genommen. Keinen Cent habe ich zahlen müssen. Der Monteur erzählte mir, dass sie da mit einer ganzen Serie Probleme haben.

Ein Rauchmelder ist normal Bestandteil der Wohnung und fix in der Wohnung montiert, also Angelegenheit des Vermieters

Um die Frage beantworten zu können benötige ich noch Informationen. In welchen Bundesland wohnst Du und seit wann hast Du Rauchwarnmelder in Deiner Wohnung.

Ich wohne in Schleswig-Holstein. Die Rauchmelder waren schon drin als ich in die Wohnung einzog. Einmal im Jahr kommt eine Firma um diese zu warten. Daher dachte ich nicht das ich diese Kosten tragen muss wenn mal etwas sein sollte.

Naja, sagen wir mal so, die Batterie für 80 Cent hättest du auch selber wechseln können. Abgesehen davon sehe ich aber auch keine Grundlage dir da Kosten aufzubrummen.

Was möchtest Du wissen?