Darf man Schnee auf die Straße schippen?

2 Antworten

Nein, man darf keinen Schnee auf die Straße schippen. Schlimmstenfalls kann man dafür sogar nach 315b StGB strafrechtlich belangt werden, wenn es zu Verkehrsbehinderungen kommen (das wäre wohl ein eher unrealistischer Ausnahmefall - aber nicht ausgeschlossen),

Wenn du mit dem Schnee irgendwelche Eisklötze bedeckst, die dann von den Autofahrern unter dem Schnee nicht gesehen werden bzw von dir dort hingeschippt wurden, sie darüber fahren und einen Schaden am Auto davontragen, haftest du dafür.

Regelungen dazu sollten außer im Strafgesetzbuch auch im Bürgelichen Gesetzbuch sowie dem Gesetz über Ordnungswidrigkeiten zu finden sein, siehe z. B. hier:

https://www.juraforum.de/forum/t/schnee-von-dem-buergesteig-auf-die-strasse-schippen.341750/

Wo würdest du mit dem Schnee hin?

@Jochen2

In meiner Gegend wurde seit meiner Kindheit von allen, insbesondere von Lokalpolitikern behauptet, man sei als Grundstückseigentümer verpflichtet, den Bürgersteig zu räumen (darüber sind wir uns einig) UND den Schnee zu entsorgen, in der Regel auf dem eigenen Grundstück.

Noch ärgerlicher finde ich, dass regelmäßig, nachdem ich die 40 Meter vor meinem Grundstück freigeschippt habe, der Schneeschieber kommt, die Straße räumt und innerhalg einer Sekunde mehr Schnee auf dem Bürgersteig liegt als zuvor.

Am Fahrbahnrand "Häufchen" machen, in den Vorgarten, an eine Hecke usw.
Es gibt sicher Möglichkeiten.

Schau wie es die Nachbarschaft macht

Nein darf man nicht. Du kannst ja aber den Schnee mit auf den Streifen schieben, was der Schneepflug von der Straße bei Seite geschoben hat. Oder machst noch einen schmalen Streifen am Gehweg. Es liegen ja sicherlich kleine 2m Schnee...

So viel Schnee liegt bei uns nicht. Er ist schon fast wieder weg. Komme aus Baden-Württemberg. Ich wohne nicht auf der Alb, sonder unten.

Was möchtest Du wissen?