Darf mein Nachbar vor meinem Haus parken?

5 Antworten

Er darf. Die Parkplätze an der Straße sind öffentlich und gehören nicht dir. Der Gehweg gehört übrigens auch nicht zu eurem Grundstück. Es besteht nur Räumpflicht der Anlieger.Wenn du einen eigenen Parkplatz haben willst, musst du den Grund kaufen.

Wenn es nicht euer Privatgrundstück ist darf da jeder parken so lange er nicht eure Ein-/Ausfahrt blockiert.
Und nein ihr dürft nicht einfach ein Parken verboten Schild aufstellen. Das bekommt ihr nicht einfach so vom Ordnungsamt (außerdem dürftet ihr dann dort auch nicht mehr parken)

Hallo!

Wenn es kein explizites Parkverbot besteht, kann zum Glück in Deutschland jeder parken wo er möchte. Wenn dein Nachbar 20 Straßen weiter parken möchte, kann er dies tun. Welches Gesetz soll ihn davon abhalten, außer die StVo. Letztendlich gehört die Straße ja nicht dir allein.

Und wenn das Ordnungsamt ein "Parken verboten"-Schild aufstellt, gilt dies auch für dich. Damit tust dich also keinen gefallen.

Gruß
Falke

Der Parkstreifen wird öffentlich sein und keineswegs euer Privateigentum, ergo darf dort jeder mit einem zugelassenen Fahrzeug sein Fahrzeug parken.

Übrigens wird auch der Gehweg vermutlich nicht euer Privateigentum sein, sondern öffentlich. Aber dies nur nebenbei.

Auf jeder Strasse kann jeder parken wo er will, sofern kein Halteverbotsschild vorhanden. Du parkst doch bestimmt wenn Du in die nächste Stadt oder irgendwo hinfährst auch vor fremden Häusern....? Das hat mit Gehwegreinigung absolut nichts zu tun!

Was möchtest Du wissen?