Buchhaltung: Verbindlichkeiten an Darlehen?! Passivtausch

2 Antworten

Du siehst das richtig. Du hattest bis jetzt eine Verbindlichkeit (und die ist kurzfristig) Nimm an, die müsstest du nächste Woche zurückzahlen, weißt aber, dass du das nicht packst. Dann kannst du deine Bank um ein Darlehen bitten (etwa mittelfristig, vielleicht in einem Jahr zurückzahlbar) Dann schuldest du sozusagen um. Das ist, wie du richtig sagst, ein Passivtausch. Deine normale Verbindlichkeit ist weg, dafür hast du eine Darlehnsschuld

Nein - es sagt nur aus, dass Du Deine Verbindlichkeiten (Schulden), die Du an die Darlehensbank hast ausgleichst. Deine Verbindlichkeiten werden dadurch niedriger - aber auch die Forderungen aus dem Darlehen. Dein Konto widerum nimmt aber ab.

Was möchtest Du wissen?