Kann man ein Auto zu einem Fahrrad umbauen. Ist das möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich ist das möglich und erlaubt und braucht noch nicht mal den Segen des TÜV, da dieses Fahrzeug dann kein Kfz mehr ist und auch kein Anhänger. Muss dann aber die Vorschriften eines Fahrrad erfüllen un da wird es schwierig. Einfach mal in der StVZO ab §60 nachlesen. Sinn macht das alles aufgrund des Gewichtes aber überhaupt nicht. Selbst in der Ebene wird man das Gefährt kaum vorwärts bringen und dann im Gefälle bremsen, ohne Bremskraftverstärker??????

Wäre es auch erlaubt wenn man wie bei den elektrischen Fahrrädern einen Elektromotor was bis 25km/h unterstützt einbaut. Bliebe dann das umgebaute Auto immer noch KEIN KFZ?

da schreiben doch noch so spakkos das das erlaubt ist.

du bist damit ein verkehrshindernis und würdest damit sofort einkassiert.

praktisch ist das kaum möglich weil ein auto viel zu schwer ist.

ich will ja nix sagen aber anscheind habt ihr alle hier nicht so wirklich die ahnung davon sorry.

ich und ein parr freunde machen grade dieses projekt und es ist alles möglich und auch strassen zulässig und zum thema 700kg in bewegung bringen ich weiss ja nicht was du für dein panzer fährst oder denkst was da nach alles drann bleiben soll...

wenn jemand fragen hat zu dem thema : benjamin.klimek22@googlmail.com ich könnte vlt. weiter helfen wenn jemand auch das projekt angeht . nur so zur info ich bin 16 und meine freunde auch

Na dann bring mal 700 kg Auto allein mit Pedalen auf Tempo... von Bergen/Steigungen will ich gar nicht reden.

Was möchtest Du wissen?