Angabe falscher Personalien - mit was muss man rechnen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bist du vorbestraft?

Wenn nicht, sollte nix passieren. was ich mir schon alles erlauben durfte ohne eine einzige Strafe, ist wirklich unglaublich.

Also mach dir kein Kopp

Haha nein zum Glück absolut unbekannt bei unseren Lieben Freunden und Helfern.. ^^

da passiert gar nichts. dummen spruch gebracht, dummen spruch gefangen. alles gut.

$111 OWig, falsche Namensangabe - bis zu 1000 Euro.

Nun ja, es ist Urkundenfälschung. Auf die steht eine Geldstrafe und in schweren Fällen sogar ne Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren, die dann allerdings nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt werden kann. Des kann verdammt teuer werden, trotz das es nur ein "leichter" Verstoß war.

So viel von mir dazu...

lg, jakkily

Gelinde gesagt hast du keine Ahnung von der Materie!

@Still

Ich habe schon Ahnung von der Materie.

Naja, wenn man aber bedenkt, dass es gleich 2 OWIG waren.... Ruhestörung (117 OWIG) UND falsche Personalien (111 OWIG) ..... Dann zieh dich mal warm an. :-)

Was möchtest Du wissen?