Alg 1 und Probearbeiten Muß ich dem Amt das mitteilen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch Probearbeit muß dem Amt gemeldet werden! Allein aus versciherungs technischen Gründen. Hatte selbst einmal vor ein par jahren das Problem war gerade zehn Minuten da und schon kam der Zoll. Die Quittung war eine Anzeige wegen Schwarzarbeit. Bin jedoch mit einem Verwarngeld nochmals glimpflich davon gekommen!!!

Du musst das Probearbeiten beim Arbeitsamt anmelden zwecks Versicherung usw. Aber warum sollte das Arbeitsamt das ablehnen? Wenn du dafür bezahlt wirst, musst du das auch melden und bekommst es leider vom Alg 1 abgezogen.

Laut Hotline des Arbeitsamtes muss man die Probearbeit spät. 48 Stunden vorher anmelden, dazu PERSÖNLICH beim zuständigen Arbeitsamt vorstellig werden und dort einen Antrag ausfüllen. Bin nämlich momentan auch in einer solchen Situation. Wenn man die Probearbeit nicht anmeldet, kann es passieren, dass man gesperrt wird oder im schlimmsten Fall, wenn man "erwischt" wird, eine Anzeige wegen Schwarzarbeit bekommt.

Keine MUSS- Regelung, sofern es sich wirklich nur um Probearbeiten handelt. Wer kann aber vorher wissen, wie BA o. ä. reagieren? Besser wäre es also, den zuständigen Sozialleistungsträger zu informieren. Gut verkauft, kann man es ja als "Eigenbemühung" deklarieren...

http://drbaertling.oyla.de

Mitteilung machen genügt. Ablehnen tun sie es kaum . Es könnte dich ja in Arbeit bringen .

Was möchtest Du wissen?