Ab welchem Grad der Behinderung hat man das Recht kostenlos Bahn zu fahren?

9 Antworten

50 sind schon ok aber du brauchst hinten auf dem Ausweis Das G,BH,B, etc ohne dies läuft nichts.

Mit dem GdB hat das wenig zu tun. Es kommt auf den Kennbuchstaben an! Wenn dir eine außerordnetliche Gehbehinderung anerkannt wird, dann ist so etwas möglich.

ABER - ich kenne Leute mit Beinamputation, die keine außerordentliche Gehbehinderung eingetragen bekommen.

Es ist die Regel das Menschen mit Beinaputaion ein G und kein aG (außergewöhnlich Gehbehindet) im Ausweis als Merktzeichen haben, aber das G reicht aus um in den Genuss der Freifahrt zu kommen, dazu benötigt man dann nur noch eine Wertmarke die 60€ im Jahr kostet.

@Anton96

Die Realität sieht anders aus. Ich kennen einen Beinamputierten, der einen GdB von nur noch 15 hat. Nix mit "Merkzeichen"!

Begründung: er habe sich in den fünf Jahren, die er nun schon beinamputiert sei, gut an die Prothese gewöhnt, eine schwere Behinderung läge nicht mehr vor.

Und fertg. SO geht das heute.

EIn anderer hat Gehbehinderung, GdB 80 und kein Merkzeichen.

@Reling

Da wäre dann ein Widerspruch angebracht oder eine Klage. Allerdings sollte man schon daran denken das es bein GdB um die Tatsächliche Beeinträchtigung geht und nicht so sehr um die Grunderkrankung.

es kommt darauf an, welche Zusatz man im Ausweis hat - - es sollte dann Gehbehinderung drin sein - die Zugfahrkarte bekommt man aber nur dann, wenn man kein auto hat - da man sonst fürs Auto mit dem Schwerbehindertenausweis steuern spart- frage doch mal beim zuständigen Versorgunsamt nach - die haben uns sehr gute Auskunft und Infos gegeben

hat mit dem grad nichts zu tun sondern ob du ein besonderes kennzeichen bekommst für Gehbehinderung der ausweis ist dann nicht grün sondern orange grün...bekommen nur Menschen die körperbehindert sind

Was möchtest Du wissen?