Darf man mit einem Schwerbehindertenausweis in der Bahn 1. Klasse fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Merkzeichen "1. Klasse" wurde für Kriegsversehrte vergeben - wird heute nicht mehr ausgestellt. Ansonsten braucht man ein sogenanntes Beiblatt des Schwerbehindertenausweises. Das jährlich ausgestellt und bezahlt werden muss. Dies berechtigt aber nur für die Fahrt in der 2. Klasse (außer wenn dort nichts frei ist).

Das ist doch mal eine hilfreiche Antwort! Herzlichen Dank!

Nein, mit einem Behindertenausweis kann man nicht einfach 1. Klasse fahren. Das muss in jedem Fall im Ausweis eingetragen sein. Ansonsten nur 2. Klasse, den man allerdings auch nur bekommt, wenn man das Merkzeichen G oder AG im Ausweis stehen hat. Diese Merkzeichen bekommt man nur, wenn man tatsächlich gehbehindert ist bzw. im Rollstuhl sitzt. Das muss auch von Ärzten bescheinigt werden. Danach wird der GdB und die Merkzeichen festgesetzt. Schönen Abend und LG

Dankeschön für Deine Antwort.

    1. Kl.

      wenn der schwerbehinderte Mensch die im Verkehr mit Eisenbahnen tariflich festgelegten gesundheitlichen Voraussetzungen für die Benutzung der 1. Wagenklasse mit Fahrausweis der 2. Wagenklasse erfüllt.

http://www.gesetze-im-internet.de/schwbawv/__3.html

Danke!

Schwerbehinderte müssen einmal im Jahr eine Pauschale bezahlen. Die normale ist für die 2. Klasse. Wer mehr bezahlt darf 1. Klasse fahren.

Vielen Dank! Wird so etwas im Ausweis vermerkt?

Sie muss auf jeden Fall eine Berechtigung dazu kaufen.

Ganz kostenlos ist das nicht.

Das dachte ich nämlich auch, sie hat allerdings wirklich einfach nur ihren Ausweis vorgezeigt. Oder kann auf dem Ausweis selbst so etwas vermerkt sein?

Ich wette das die auch monatlich dafür bezahlt für solche ''Vorteile''. :-) Mfg

Was möchtest Du wissen?