60.000€ abheben?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frage, ist es eine Dorffiliale, oder die Zentrale in der Kreisstadt?

Filialen benötigen 1-2 Tage, 1 Tag, wenn die Filiale in der gleichen Stadt ist, wie die Zentrale.

Auf dem Dorf kann es schon mal sein, dass mehrere Tage gebraucht werden, weil extra wegen Deiner 60.000,- kein Sicherheitstrasporter losgeschickt wird.

Am einfachsten, Anruf in der Filiale mit dem Wunsch und fertig. 

Kann auch sein, dass die Dich bitte zur Zentrale zu gehen.

Wenn wir hier z. B. in der Berliner Sparkasse im Stadtteil fragen würden, schickten die einen bestimmt in die Zentrale. Dafür hätte man es eben in einer Stunde.

Ich weiß jetzt nicht genau wo die Zentrale der Sparkasse ist aber ich wohne im Kreis Frankfurt 

@LukasGerman100

wenn es die Frankfurter Sparkasse von 1822 ist, dann:

Neue Mainzer Straße

 

47–53

60311

 

Frankfurt am Main

@wfwbinder

Dankeschön! 

Wenn es eine kleine Fiale ist dann ist das nicht möglich. Bei der Hauptfiale ist das ebenfalls nur Bedingt möglich.

Ich kann mir vorstellen, dass du dann zu drei oder vier Fialen rennen musst um auf 60.000 EUR zu kommen. Rechne damit das man dir eventuell Fragenstellt und man dich überprüfen wird ob du tatsächlich Herr/ Frau X bist. Auch werden solche großen Summen protokoliert, dazu sind Banken angehalten worden.

Danke, ja die Überprüfungen sollten kein Problem sein :D 

Der Bargeldvorrat ist von Bankfiliale zu Bankfiliale unterschiedlich - je nach Größe und Bedarf. 

Bei kleineren Bankfilialen liegt die Obergrenze für Barabhebungen am Schalter ohne vorherige Anmeldung bei 5000 Euro. In der Hauptgeschäftsstelle der Stadtsparkasse München mitten in der Innenstadt sind es dagegen 15.000 Euro. 

Liegt der gewünschte Betrag darüber, sollte der Kunde das Institut am besten zwei Tage vorher anrufen und die Geldmenge bestellen, erläutern die Banken. 

Vom Geldhaus geht die Bestellung an die Bundesbank, die per Geldtransporter das Bargeld an die Filiale liefert - dies aus Sicherheitsgründen zu täglich unterschiedlichen Zeitpunkten.

Wie viel man bekommt hängt damit zusammen, wie viel sie noch vorrätig haben.

Je nach Größe und Bedarf werden Banken unterschiedlich oft pro Woche mit Bargeld beliefert. Manche jeden Tag, andere nur ein mal die Woche.

Deine Freundin hatte vermutlich einfach Pech und hat genau den Tag erwischt, wo die Lieferung kam (sie müssen es ja vorher noch bestellen).

Du solltest so oder so vorher anrufen, damit sie das Geld schon vorbereiten können. Da erfährst du dann auch direkt wann es abholbereit ist.

Kleine Filialen sind auch oft nicht so hoch versichert, evtl. musst du zu einer größeren gehen.

Viele Banken möchten bei einer größeren Auszahlung vorab eine Benachrichtigung erhalten. Im Schalterraum wird ein solcher Betrag nicht zur Verfügung gehalten.

In kleineren Filialen ist der Tresorraum auch nicht unbeschränkt begehbar.

Was möchtest Du wissen?