Wohnungsübergabe – auch wenn ein Schlüssel fehlt?

2 Antworten

Ja, die Wohnung kann übergeben werden. Das Fehlen des Schlüssels ist kein ausreichender Grund für das Versagen der Wohnungsübergabe.

Die Mieterin hat offenbar versäumt, den Vermieter unverzüglich auf das Abhandenkommen des Wohnungsschlüssels hinzuweisen. Die Kosten für die Ersatzbeschaffung sollte sie daher tragen müssen. Ungewöhnlich ist das "Verlieren" eines Wohnungsschlüssels, ohne dass auch der Haustürschlüssel verloren geht, allemal, weil üblicherweise beide Schlüssel gemeinsam getragen werden.

Nein, das kann er nicht. Das Mietverhältnis ist beendet, auch wenn ein Schlüssel fehlt und die Bekannte glaubhaft versichern kann, dass sie ihn verloren hat. Er kann ja das Schloss austauschen.

Zentral Schlüssel verloren. Wer übernimmt die Kosten?

Hallo erstmal ich brauchte eure Hilfe. Bin seid einem Jahr ausgelernt und ich sollte jetzt ne kleine Baustelle führen. Sanierung von einem Stockwerk ist ein4 stockiges Haus mit Büros, Läden usw drinnen. Hab dann iwie denn Schlüssel verloren die ich vom Architekten bekommen habe. Die meinen es ist der Zentral Schüssel ich weiss aber jetzt nicht wo man damit alles rein kommt nur Eingangsbereich unten und oben 2 Stockwerke. Die Bauleiter meinen wenn der Schlüssel nicht wieder auftaucht müssen wahrscheinlich die ganzen Schlosser ausgetauscht werden und mein Chef meint das es meine Firma nicht übernimmt und ich es selber zahlen muss. Und meine Frage ist stimmt das? Hab keine Versicherung gegen Schüssel Verlust hab auch nichts unterschrieben das ich die Verantwortung übernehme für den Schlüssel usw was meint ihr wie ist die Rechtslage darf mein Chef einfach die Kosten auf mich schieben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?