Wieviel Nebenkosten hat man bei einem eigenem Haus,wenn das abbezahlt ist?

2 Antworten

Nein, das ist nciht richtig. Die Nebenkosten sind so hoch wie bei einem vergleichbaren objekt, nur dort hätte man ja die Miete dazu.

Also Heizung, Müll, usw. wie immer. man darf eben nur nciht vergessen, wenn man baut hat man evtl. größer udn komfortabler gebaut, als man mieten würde, also sind die Nebenkosten auch höher.

Du musst die Nebenkosten mal aufteilen in solche Kosten, die du auch als Mieter hättest und solche, die du zusätzlich als Eigentümer hast. Nur diese kannst du betrachten.

Finanzierung Eigentumswohnung

Hallo,

ich wünsche mir eine Eigentumswohnung, weiß aber nicht, ob das bei meinen finanziellen Situation realistisch ist. Bevor ich aber eine Kreditanfrage bei einer Bank starte, möchte ich hier einmal die Meinung von Experten einholen. Denn ich habe gelesen, dass Kreditanfragen bei der SCHUFA gespeichert werden und sich dann negativ auf den Score auswirken.

Also, ich bin alleinstehende Akademikerin, 30 Jahre alt und habe momentan einen Jahresvertrag. Mein Nettoeinkommen beträgt ca. 1.800€.

Die Wohnung, die ich noch gar nicht gefunden habe, soll ca. 80m² groß sein und ca. 80.000€ kosten. Mein Eigenkapital ist leider sehr überschaubar und würde nur reichen, um die Nebenkosten (Provision, Grunderwerbssteuer, Einrichtung) zu decken.

Meine Eltern würden auch eine Bürgschaft übernehmen. Beide sind schon Rentner, haben aber selbst ein Haus, das komplett abbezahlt ist.

Meint Ihr, dass ich eine Finanzierung bekommen würde?

Vielen Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?