Wieso crashen alle Aktien seit 2 Wochen?

4 Antworten

Die Börse ist keine Einbahnstrasse und somit kann es auch Phasen geben in denen es auch mal runter geht. Einen richtigen Crash habe ich aktuell nirgends gesehen (vielleicht in ein paar Einzelwerten, aber keiner von den Großen), sondern eher eine gesunde Korrektur, denn vor allem die Techwerte sind schon recht heiss gelaufen in den letzten Monaten, da ist es völlig normal, dass es dann auch mal ein wenig runter geht. Ein Crash ist das aber noch lange nicht. Wenn Du einen Crash sehen willst, dann schau Dir Februar/März 2020, da ist der DAX mal flott in zwei Wochen um über 40% gefallen.

Wenn Du vor allem in TechWerten investiert bist, dann ist das Risiko natürlich höher, dass dein Gesamtportfolio fällt, denn wenn gerade der Sektor schwächelt, dann trifft es alle. Deshalb sollte man breit streuen. Sicherlich ist Dein MSCI world Investment nicht so stark gefallen, ein paar Prozent vielleicht, wenn es mehr als ca.4% sind, hast Du keinen ETF, sondern etwas gehebeltes, denn der MSCI world steht aktuell 3,5% unter seinem All-Time-High von kürzlich. Und die Emerging Markets sind natürlich immer sehr schwankend und da kommt es drauf an, in welche Emerging Markets Du investiert hast, denn da gibt es sehr sehr große Unterschiede.

Das was aktuell die Märkte etwas konsolidieren lässt beunruhigt mich nicht, da gibt es weitaus größere Probleme, die dieses Jahr von den Märkten zu verdauen sind.

Woher ich das weiß:Beruf – Studium Betriebswirtschaft / Vermögensverwalter und -Berater

Es crashen nicht alle. Viele und auch einige ganze Fonds/Branchen sind heute auf Allzeithoch.

Wenn du alle Eier in einen Korb legst und dazu als einziges Anlagekriterium hast, dass die Aktie möglichst stark gestiegen sein muss, braucht es sehr gute Nerven.

Es kann dir dann auch passieren, dass alles (für dein Gefühl) eher lange fällt, obwohl der Index, in den diese Aktien gehören, neue Allzeithochs machen.

Aktuell atmet die Börse und das ist gut so. Es gab schon früher extreme Übertreibungen in einzelnen Werten und Branchen und gerade für die Werte ist es wichtig, dass sie auch mal wieder 30 oder 40 % abgeben.

Wieso? Die Begründung wird wie immer nachgereicht. Tendenziell Gewinnmitnahmen zusammen mit einer Ergebniswarnung irgendeines Analysten.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Weil Corona noch lange nicht durchgestanden ist und auch die Probleme mit China sind nicht gelöst.

Solche Phasen gehören dazu. Da bleibt nur durchhalten.

Was möchtest Du wissen?