Wie werde ich Fondsmanager?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Bankkaufmann ohne Hochschulstudium wird es sehr schwer haben eine Stelle als Portfoliomanager zu bekommen. Ich habe schon Stellenauschreibungen hierfür gelesen, die Anforderungen sind für "nur Bankkaufleute" kaum zu erfüllen. Aber: In der Tat gelingt es doch den einen oder anderen, der eine langjährige Börsenerfahrung mitbringen kann und sich intern weitergebildet hat. Doch da liegt der Hacken. Als Eintrittskarte in die Börseabteilung/Investment Banking wird es auch einem einfachen Bankkaufmann kaum gelingen. Die Zeiten in denen man noch Azubis als herausragende Nachwuchskräfte zum Börsenfachmann und Wertpapierspezialisten aufgezogen hat ist nicht mehr üblich. Man sucht fertige Leute! Glücklicherweise habe ich sie noch erleben dürfen. Eingestellt werden heutzutage nur noch hoch qualifizierte Hochschulabsolventen, wenn möglich noch mit MBA Studium, Berufserfahrung und Kunden, die er mitbringen kann, also ein Mehrwert wird verlangt und dafür ein entsprechendes Gehalt (evtl. mit Bonus) bezahlt. Neueinsteiger haben nur mit Vitamin B eine Chance oder müssen hervorragende Qualitäten mitbringen und bei Einstellung sich erst für relativ weniger Gehalt als ein Senior begnügen und sich erst beweisen. Tun sie das nicht, war es nur ein kurzes Vergnügen. Versuche im Rahmen eines HFB-Studiums eine Praktikantenstelle im Investment Banking zu bekommen, das wäre der erste Schritt. Habe Praktikanten jahrelang betreut und beurteilt. Wer wirklich gut war bekam nach dem Studium eine Chance.

Genehmigung einer Weihnachtsmarktsbude?

Nächstes Jahr würde eine Bekannte gerne eine Weihnachtsmarktsbude eröffnen. Hat sie einen Anspruch auf eine Genehmigung? Wie läuft so ein Auswahlverfahren ab?

...zur Frage

Wie werde ich Unternehmensanalyst bzw. Finanzanalyst? Wie werde ich Fondsmanager?

Das sind die Fragen, die bei mir seit Wochen im Kopf hängen geblieben sind, aber eine gezielte Antwort/Rezept darauf, wie ich dieses Ziel/diese Ziele erreichen kann wurde mir nicht gegeben, die meisten Artikel o.ä. sind überhaupt nicht aktuell. So einiges weiß ich zwar auch schon, also ich vermute zumindest, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen hab, bin 19 Jahre alt und studiere Banking and Finance (momentan im 2. Semester). Mir würden Erfahrungsberichte und gezielte Antworten auf meine Frage/Fragen sehr weiter helfen. Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Ausbildung + Minijob // Ansprich auf BAB und Kindergeld?

Hallo :)

Ich werde nächstes Jahr ausziehen müssen. Meine Eltern sind geschieden ( mein Vater bekommen SGB II und hat noch 2 Kindern aus der ersten Ehe die bei ihm wohnen). ich wohne zurzeit bei Mama (mit 2 Geschwistern), die aber nächstes Jahr mit ihrem neuen Partner nach Hamburg zieht. Ich bin 20 und werde auch nächstes Jahr Ausbildung anfangen, daher werde ich mir eine kleine Wohnung suchen. Ich werde ungefähr 750 Brutto verdienen. Was bleibt davon übrig? Ich habe auch einen Minijob (verdiene ca. 300 monatlich). Wenn ich meinen Minijob behalte, habe ich dann noch Anspruch auf Kindergeld und BAB?

Ich danke schon mal Im Vorraus für die Antworten!

LG Mardan

...zur Frage

Welche Informationspflichten haben Fondsmanager gegenüber ihren Anlegern?

Gibt es irgendein Gesetz, das festschreibt, welche Informationen Fondsmanager ihren Anlegern zugänglich machen müssen? Wo finde ich Informationen darüber?

...zur Frage

Ab welcher Einkommenshöhe muss ich als Student eine Steuererklärung machen?

Ich werde dieses Jahr vorraussichtlich für eine Studentin relativ viel verdienen (so um die 12000 Euro). Muss ich dann nächstes Jahr eine Einkommenssteuererklärung machen oder gibt es da einen Grenzbetrag ab dem man das erst machen muss?

...zur Frage

Festgeld Konto bei EURO (Währung) Kollaps?

Nachdem die Chance immer größer wird, dass der Euro dieses oder spätestens nächstes Jahr zusammenbrechen wird, ich aber ein Festgeld Konto habe, was noch drei Jahre läuft, überlege ich jetzt, ob ich das Konto schließe und das Geld anderweitig anlege. Worin ich es anlege weiß ich schon, nur ist die Frage, ob die Währung vielleicht doch die nächsten drei Jahre noch durchsteht. Angelegt sind 50.000€, ist also keine Kleinigkeit.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?