Wohngebäudeversicherung bei nicht vorh. Grundbucheintrag

3 Antworten

Welchen Grund gibt es denn für die Kündigung? Bei Erbschaft gehen nämlich Rechte und Pflichten auf den Erben über. Insofern ist die Kündigung merkwürdig. Ist der Versicherungsbeitrag etwa nicht bezahlt worden? Gegen eine aus diesem Grunde ausgesprochene Kündigung gibt es nur die Möglichkeit, der Versicherung gegen sofortige Zahlung Verlängerung anzubieten. Ein Wechsel des Versicherungsunternehmens würde da auch nicht weiter helfen denn keine Versicherung gewährt Schutz ohne Beitragszahlung. Du bist als Notgeschäftsführer auch zu solchen Maßnahmen berechtigt. Wenn allerdings schlicht die finanziellen Möglichkeiten fehlen, kann Dir niemand helfen.

Das notarielle Verfahren inclusive. Grundbucheintrag wird demnächst anlaufen

Kannst Du uns das mal erklären? Für die Eigentumsumschreibung im Grundbuch ist das Grundbuchamt zuständig. Was soll das mit dem Notar denn sein? Gibt es da etwas, was Du uns nicht mitgeteilt hast?

1

Weshalb will die Versicherung kündigen? Diese Antwort bist Du uns noch schuldig. Je eher Du antwortest, desto mehr Zeit hast Du für zielgerichtetes Handeln!

Wird ein Gebäude vererbt, gehen die Rechte und Pflichten aus der bestehenden Wohngebäudeversicherung auf den Erben über. Ein Recht zur Kündigung des Vertrages hat weder der Erbe noch der Versicherer.

Bist du hingegen als Rechtnachfolger des Versicherungsnhmers Beiträge schuldig, kann sie natürlich außerordentlich kündigen.

Das solltest du klären.

G imager761

Ratenschutzversicherung

Hallo, wer hatte mit der Credit Life Versicherung eine Ratenschutzversicherung? Wir hatten 2011 bei ihr eine RSV abgeschlossen, 2012 hatte sich mein Mann entschieden, ein neues Auto zu erwerben, gesagt getan und das erste Auto wurde wieder in Zahlung gegeben und eine Weiterfinanzierung für das neue Auto abgeschlossen. Uns wurde vom Autoverkäufer bestätigt, dass eine neue RSV nicht abzuschließen sei, da die erste eine Gültigkeit von 3 Jahren hat. Die RSV wurde nebenbei bemerkt "ohne Gesundheitsprüfung" genehmigt obwohl wir danach gefragt hatten. Auch hat sich die Credit Life nach Abschluß der Weiterfinanzierung nicht bei uns gemeldet ob noch irgendwelche Unterlagen eingereicht werden müssen. Nun ist leider der Fall eingetreten, dass mein Mann von einen Tag auf den anderen an einem Aneurysma (geplatzte Hauptschlagader hinter dem Herzen) verstorben ist und die Credit Life Versicherung nicht bereit ist die Restschuld auszugleichen. Sie ist der Meinung mein Mann wäre in den letzten 24 Monaten auf Grund seiner Krankheit beraten und behandelt worden. Auch habe ich seit dem Tage einen Rechtsanwalt eingeschaltet, aber die Versicherung beharrt auf Nichtbegleichung. Was könnte ich noch tun um die RSV zu erhalten. Danke

...zur Frage

Wer meldet Schadensersatzansprüche der Versicherung bei Rohrleitungsschaden? Mieter oder Vermieter?

Mein Mieter hat ein Feuchtigkeitsproblem in der Küche. Erste Ergebnisse vermuten ein Rohrleitungsschaden. Wenn das so ist, zahlt die Versicherung dem Schaden und zudem die davon betroffene Küchenzeile sowie den Herd, der nun auch nicht mehr geht. Aber wer meldet den Schaden an? Die Küche gehört dem Mieter. Die Wohnung dem Vermieter. Versichert ist der Vermieter. Muss dann der Vermieter den Schaden melden und die Ansprüche geltend machen, obwohl es nicht seine Küche ist? Wer kann mich da aufklären? Danke.

...zur Frage

Welche Absicherungsmöglichkeiten gibt es für Gebäudeschäden durch böswillige Handlungen Dritter?

Ein aktueller Fall aus Köln: Ein Bauträger reißt in einem dicht bebauten Stadtteil einen Altbau ab und schachtet die Baugrube so tief aus, daß die Standsicherheit der beiden Nachbarhäuser gefährdet ist. Eines der Nachbarhäuser muß eventuell abgerissen werden.

Natürlich haftet der Bauträger. Allerdings ist bei einer GmbH meist nicht viel zu holen. Ob eine Haftpflichtversicherung besteht weiß man nicht und auch nichts über die Deckungshöhe. Da der Bauträger seine Arbeiten abweichend von der Baugenehmigung vorgenommen hat, könnte diese Versicherung dann auch noch ihre Leistungen verweigern. Selbst wenn sie leisten müßte und würde, bekäme der geschädigte Nachbar nur den Zeitwert seiner Baulichkeiten erstattet erhalten, nicht aber den Aufwand für den Neubau.

Die Gebäudeversicherung des geschädigten Nachbarn braucht ebenfalls nicht einzutreten, noch nicht mal bei Elementarschadenzusatz.

Gibt es überhaupt Möglichkeiten, sich gegen ein solches Ereignis zu versichern?

...zur Frage

Frage:kann es sein das Versicherunsmodelle auslaufen und automatisch gekündigt werden?

Gebäudeversicherung die im Schadensfall Wasser abdeckt soll zu mitte April seitens der Victoria gekündigt werden. Wir sollen zu einem moderneren Versicherungsmodell wechseln. Ist selbstverständlich teurer.

...zur Frage

Verwalertin fordert Versicherung oder untersagt die Arbeiten in der Werkstatt

Unser Problem: Wir sind in ein Haus eingezogen indem unten im Haus 2 Garagen sind,welche wir mit Zustimmung der Hausverwalterin als Rollerhandel und Reparaturen und Lackierungen benutzen , also mit nebenberuflichen Gewerbeschein.

Problem 1: Die Verwalterin fordert von uns den Nachweis über eine bestehende und bezahlte Betriebshaftpflichtversicherung.

Problem 2: Die Verwalterin will nicht das in dieser "Werkstatt" während der Arbeiten an Rollern geraucht wird. - Sie ist der Meinung es bestünde bei geöffnetem Garagentor Explosionsgefahr. - Sämtliche mit brennbaren Flüssigkeiten (5ltr. Kanister Benzin) befinden sich in der Nebengarage,zu welcher zwar eine Verbindung besteht,jedoch durch eine Feuerschutztür getrennt ist.

Problem 3: Die Verwalterin kam zu Besuch und hat in der Werkstatt,die Heizung abgedreht,obwohl mein Mitarbeiter darauf hingewiesen hat,das wir Teile NEU lackiert haben,welche nun trocknen müßen. Zitat der Verwalterin : "Das ist ihr egal,wir müßten ja beim Heizen sparen ". Ergebniss: Alle lackierten Teile sind fehlerhaft geworden,Lack Abplatzungen und Risse etc. Wer muss nun die Kosten fürs notwendig gewordene abschleifen und Neu lackieren bezahlen ?

Problem 4: Die Verwalterin wird es dann in dem vorgesehenen Büroraum eine Heizkörper einbauen,wenn Sie entsprechendes Publikumsverkehr hier bemerkt und sieht.

Bedeutet: Solange dieser sich neben den Garagen befindliche ehemalige Kaminzimmer, welcher aber nicht von den Garagen aus zugänglich ist, keine Heizung eingebaut ist,können wir diesen Raum auch nicht als Büroraum nutzen,da dort ja eben keine Heizung installiert ist. Dennoch fordert die Verwalterin ab dem 01.04.2013 eine Miete von 100 € zzgl. den beiden gewerblich genutzten Garagen. Welche wir nun in Eigenregie um und ausbauen wollen und werden,sofern sich die Verwaltung oder der Eigentümer an den Kosten fürs Dämm Material beteiligt.

Bitte keine Antworten wie z.b. : Zieh doch einfach dort aus,und suche dir etwas besseres Auf solche Antworten können wir verzichten,wir wollen nicht wieder umziehen da wir ja erst im Nov. 2012 hier eingezogen sind.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?