Krankenversicherung auf Halbwaisenrente

2 Antworten

ja, das ist so , jedenfalls was die gesetzliche Rente betrifft.

Beim Minijob von Familienversicherten ist es u.a. deshalb anders, weil der Arbeitgeber eine Pauschale an die GKV zahlt.

Bei der Betriebsrente meine ich, dass sie unter der Freigrenze liegen müsste (138 EUR/Monat). Hier würde ich nochmal nachhaken.

Gruss

Barmer

Hallo, das ist Alles korrekt, KV und PV auf die Renten und bei Einmalbeiträgen dann auf 120 Monate gerechnet.

VG,

Wenn man Mieteinnahmen hat, kann ich ggf. nicht mehr in Familienversicherung krankenversichert sein?

Wenn man Mieteinnahme hat, neben den Einnahmen aus einem 450 Euro-Job, gefährdet dies evtl. die Möglichkeit, sich beitragsfrei in der Familienversicherung des Ehemannes in der Krankenversicherung zu versichern?

...zur Frage

Sozialversicherungsfreiheit von Studenten bei zwei Minijobs?

Hallo Leute, ich habe bisher mehrmals ähnliche Frage gestellt aber ich frage noch mal weil ich keine konkrete Antwort bekommen habe.

Also :Ich habe ein Problem mit der Krankenversicherung bei zwei Minijobs. Ich bin ausländische Studentin und bin gerade bei einer private Reisekrankenkasse versichert. Ich übe einen ersten Minijob seit 30.10.2016 aus und einen zweiten Minijob habe ich am 22.11.16 angefangen. Ich werde mehr als 450 Euro verdienen jedoch arbeite ich weniger als 20 Stunde. Dann ist mir Sozialversicherungsbefreiung gültig.Der erste Arbeitgeber hat vermutlich mich sozialversicherungsfrei gelassen. Aber der zweite Arbeitgeber hat mich bei der AOK Mitglied als Beschäftigter seit 22.11.2016 angemeldet. Dann wird der Sozialversicherungsbeitrag vom meinen Bruttolohn bei dem zweiten Arbeitgeber nur anteilig abgezogen. Aber wie läuft der Beitrag beim zweiten Arbeitgeber? Im diesem Fall muss ich den Anteil des Beitrags vom ersten Arbeitgeber auch komplett selber bezahlen anstatt der anteilige Beitrag vom meinen Bruttolohn nicht abgezogen wird? Oder ist der Antrag bei der AOK nicht gültig?

...zur Frage

Krankenversicherung bei Nebengewerbe und Minijob

Hallo,

ich habe einen Minijob 45h/Monat (450,- €) und seit Anfang desJahres ein Nebengewerbe mit derzeit ca 300,- € monatl. in dem ich ca 10-15h/Woche arbeite.

Ich bin freiwillig Versichert, da ich keine Leistungen beziehe und zahle ca 150,- € an Beiträgen.

Ich bin nicht verheiratet, aber lebe mit dem Vater meines Kindes zusammen.

Nun möchte meine Krankenkasse prüfen ob ich meine selbständige Tätigkeit nebenberuflich oder hauptberuflich ausübe.

Stimmt es, dass wenn meine selbständige Tätigkeit zeitlich überwiegt, es dann als Hauptgewerbe

zählt?

Werden dann meine Krankenkassenbeiträge erhöht? So wie ich gehört habe werden es dann über 300,- € sein. Stimmt das?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Student, Minijob, Halbwaisenrente, freie Mitarbeit, verheiratet - Steuern und Sozialabgaben?

Hallo zusammen,

ich bin Studentin, 26 Jahre alt und befinde mich im Erststudium. Kürzlich hat sich für mich die Möglichkeit einer freien Mitarbeit als Klavierlehrerin an einer Musikschule ergeben, die mir hinsichtlich Steuerpflicht und Sozialversicherungen Fragen aufwirft.

Meine Situation:

  • ein Minijob auf 450€ Basis, bei dem ich im Schnitt 350-450 € monatlich verdiene
  • in gesetzlichen Krankenversicherung habe ich den Status "Rentner" (wegen Halbwaisenrente) und zahle selbst keine Beiträge
  • kein Bafög oder Ähnliches
  • verheiratet, mein Mann ist in der Steuerklasse 3, ich somit bei einer steuerpflichtigen Arbeit in 5 bzw. 6

Meine Frage:

  • Wie wirkt sich die freie Mitarbeit auf meine Krankenversicherung aus? Muss ich mich selbst versichern?
  • Fällt die Halbwaisenrente weg?
  • Muss ich Steuern zahlen? Wenn ja, in welche Steuerklasse werde ich eingruppiert?
  • Bleibt der Minijob dennoch steuerfrei?
  • Kommen sonstige Sozialabgaben auf mich zu?
  • Muss ich noch etwas wichtiges beachten, bevor ich mich entscheide?

Ich bin sehr dankbar für Tipps und freue mich auf eine oder mehrere Rückmeldungen.

Liebe Grüße

studentin123

...zur Frage

Student, 450 Euro Job und 30 Stunden Honorarvertrag?

Hallo, es sind gerade Semesterferien und ich (25 Jahre alt) habe neben meinem 450 Euro Job für ca. 8 Wochen noch einen Honorarvertrag über 30 Stunden zusätzlich angenommen (Ich bekomme pro Stunde 20 Euro, insgesamt also ca. 3480 Euro). Wie verhält sich das mit meiner Krankenversicherung und den ganzen Steuern? Muss ich Steuern zahlen? Wie viel? Und wie leite ich das alles in die Wege?

Vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?