wer bekommt bei gemeinsamen bausparvertrag das geld, wenn man bei Kündigung getrennt lebt

2 Antworten

Ich gehe mal von Zugewinngemeinschaft aus...

Wenn Ihr bei Abschluss des BSV bereits verheiratet gewesen seid, steht Euch das Geld hälftig zu - so wie alles andere Vermögen, das Ihr während der Ehe zugewonnen habt.

Wer eingezahlt hat, ist dabei belanglos, während der Ehe erworbenes Vermögen gilt immer als gemeinschaftliches Gut.

Die Bausparsumme kann individuell aufgeteilt werden, d.h. entweder jeder 50 : 50, dann müsste auch das Darlehen zu gleichen Teilen bedient werden. Es ist aber auch jede andere Konstellation denkbar.

Was möchtest Du wissen?