ehepaar, gemeinsame doppelte Haushaltsführung, wer setzt welche Kosten ab

3 Antworten

Hallo Mehlmann, Danke für die Information, aber den Ansatz, dass jeder der beiden Arbeitnehmer die Entfernungspauschale von 0,30 € pro einfachen Kilometer für die wöchentliche Familienheimfahrt geltend macht, erkennt das FA nicht an mit der Begründung, es wird doch gemeinsam gefahren. Unlogisch in Bezug auf Fahrgemeinschaften und eigentlich eine nicht logische Erklärung.

Hallo bali2010,

Einspruch einlegen und auf das Schreiben vom "BMF, 31.8.2009, IV C 5 - S 2351/09/10002" hinweisen.

Dort sind unter Tz. 1.5 die Fahrgemeinschaften abgehandelt und die Finanzverwaltungen sind an Ihre Schreiben gebunden.

Weitere Quelle ist: "OFD Hannover, 6.5.2004, S 2351 - 172 - StH 214/S 2351 - 83 - StO 213"

und natürlich § 9 EStG ;-)

wünsche viel Erfolg zur Not den Weg zum Steuerberater oder als Arbeitnehmer zum Lohnsteuerhilfeverein gehen wenn du Dir das selbst nicht zutraust.

Wünsche ein schönes Wochenende.

MfG

0

Es ist schon erstaunlich, dass Euer Finanzamt bei diesem Konstrukt bezüglich der Absetzbarkeit der Zweitwohnung mitspielt, denn schließlich wohnt ihr gemeinsam in einer Wohnung und damit ist Euer Lebensmittelpunkt eigentlich auch der Ort B.

Für Eure Zweitwohnung zahlt Ihr ja auch nur 1x Miete, also kann sie auch nur 1x steuerlich berücksichtigt werden, aber es obliegt Euch die Kosten zu splitten und anteilig bei jedem Ehepartner in Ansatz zu bringen.

ich sehe auch B als Lebensmittelpunkt. A ist reines Privatvergnügen.

0
@obelix

Seh ich nicht so. Hier ist weder die eine noch die andere Ansicht zweifelsfrei richtig. Warum sollen die beiden ihren Lebensmittelpunkt nicht in A haben?
 
Die Aufwendungen kann der absetzen, der sie getragen hat.

0

Hallo bali2010,

habe genau diesen Sachverhalt bei einem Mandantenehepaar von mir.

Tatbestand der doppelten Haushaltsführung ist erfüllt, wenn nachgewiesen werden kann, dass sich der Lebensmittelpunkt in A befindet. Bei über 20 Jahren dürfte das kein Problem sein.

Die Kosten für die Wohnung in B werden jeweils zur Hälfte bei jedem Ehepartner angesetzt.

Bei den Familienheimfahrten verhält es sich anders, da ich hier auch als Mitfahrer die Kilometerpauschale mit 0,30€ je Entfernungskilometer ansetzen darf.

Praxis-Beispiel aus Haufe Steueroffice

> Blockquote

Entfernungspauschale auch für "bloße Mitfahrer "

4 Arbeitnehmer, die in 2010 auswärts beschäftigt sind, bilden für die wöchentlichen Familienheimfahrten (Entfernung zwischen Beschäftigungsort und Familienwohnung 780 km) eine Fahrgemeinschaft, wobei stets nur einer der Beteiligten fährt. Bei angenommenen 40 Familienheimfahrten kann jedes Mitglied der Fahrgemeinschaft 40 x 0,30 EUR x 780 km = 9.360 EUR als Werbungskosten abziehen.

> Blockquote

Geht seit Jahren problemlos beim Finanzamt durch.

MfG

Kann man doppelte Haushaltsführung als Werbungskosten geltend machen?

Guten Tag,

ich habe ein paar Fragen zur doppelten Haushaltführung. Ein Student A ist ab 01.04 im Jahr X Masterstudent und möchte Werbungskosten geltend machen. Da durch die doppelte Haushaltsführung ja einiges an Kosten zustande kommt, sollen diese gerne (wenn möglich) geltend gemacht werden. Zur Situation: A hat eine eigene Wohnung im Haus der Eltern und ist dort auch gemeldet. Miete wird nicht gezahlt, es gibt jedoch eine eigene voll eingerichtete Wohnung wo zum Beispiel auch selbst gekocht wird.

1. Doppelte Haushaltsführung ja/nein?

1a) Wie weist A nach, dass der Lebensmittelpunkt dort liegt? Reicht es anzugeben, dass ein Studium komplett ohne Anwesenheitspflicht belegt wird?

1b) Wie weist A nach, dass es sich um eine Wohnung und kein Zimmer im Haus handelt? Reicht ein Beleg, dass das Haus zwei Wohnungen beinhaltet?

1c) Eine Kostenbeteiligung durch A in Form durch Mietzahlungen oder Nebenkosten gibt es nicht. Reicht eine Kostenbeteiligung in der Form, dass selbst eingekauft, gekocht etc. wird?

2. und 3. unter der Voraussetzung, dass die doppelte Haushaltsführung durchgeht

2) Kann A wirklich eine wöchentliche Heimfahrt geltend machen? Also 39 Fahrten (ab 01.04.) x Strecke_Studienort_Lebensmittelpunkt x 2 (Hin und Rückfahrt möglich?) x 0,3€/km obwohl ein Semesterticket vorhanden ist?

3) A mietet die Wohnung am Studienort schon seit Jahren. Im Masterstudium ist er jedoch erst wie oben beschrieben ab 01.04.X. Kann die Verpflegungspauschale für den Mehraifwand trotzdem für 90 Tage im Jahr X angesetzt werden?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?