Welche Strafe droht bei Anzeige wegen Betrugs mit Bahnticket?

2 Antworten

Wenn es das erste Mal war gibt es eine einstellung, oder eine Einstellung gegen Geldauflage.

Wenn es ganz schlimm kommt, dann gibt es einen strafbefehl.

Das kommt darauf an, ob deine Freundin einschlägig vorbestraft ist. Eine Geldstrafe gibt es wohl nur, wenn dies nicht der Fall ist. Andererseits wird ihre Tagessatzanzahl bestimmt sehr gering sein, da es sicher um keinen hohen Betrag geht. Auch wird das Verschulden deiner Freundin voaussichtlich als gering angesehen. Für die Höhe des einzelnen Tagessatzes kommt es darauf an, wie vermögend deine Freundin ist. Es kann aber gut sein, dass das Verfahren gegen Zahlung eines Bußgeldes komplett eingestellt wird.

Was möchtest Du wissen?