Welche Steuerklasse(n) bei Bezug von verschiedenen Renten?

2 Antworten

Wenn ich das richtig interpretiere sind es zwei Bezüge aus früheren Dientverhältnissen. Die Betriebsrente und die berufsständische Versorgungskasse.

Für die Betriebsrente nun die III, weil für die Ehefrau ja keine Lohnsteuerkarte ausgeführt ist.

Für das Versorgungswerk die VI, wenn dort eine gebraucht wird.

Achtung es wird vermutlich zu Nachzahlungen kommen. Auf jeden Fall Reserven ansparen.

Richtig interpretiert - besten Dank! Bei meiner Frau ist die IV eingetragen, dann bleibe ich auch bei IV - oder? Woher weiss ich denn verlässlich, ob das Versorgungswerk die VI braucht?

0
@miromac

Wenn die keine Steuerkarte anfordern, dann wird es nicht gebraucht.

Wenn sie eine bräuchten und es gäbe keine, würde auch nach VI abgerechnet. Also eigentlich egal.

Sie können das so lassen wie es ist, aber eigentlich ist es nciht richtig, denn wenn die Frau keine Steuerklasse braucht, müßte nach Gesetzeslage eigentlich die III für Sie zugeteilt werden.

Aber es passiert nichts, wenn Sie sich nicht kümmern. Nur die Nachzahlung wird eine Idee geringer.

1
@wfwbinder

Wunderbar - dann werde ich erst einmal nichts unternehmen und mich nächstes Jahr vom Steuerbescheid überraschen lassen!

Nochmals vielen Dank für die schnelle Antwort!

0

Du mußt nur zwei Telefonate führen: Betrieb und Versorgungskasse.

Beide Stellen werden es Dir gerne mitteilen, ob Sie Deine Steuerkarte brauchen. Ja und dann musst Du sehen, wie Du mit Deiner Frau klar kommst. Die möchte sicherlich keine schlechtere Steuerklasse und damit höhere Rentenabzüge haben. Obwohl bei Zusammenveranlagung die diversen Einkünfte (nach Berücksichtigung von persönlichen Freibeträgen) ohnehin zusammengerechnet werden.

Wer ist für die Änderung der Steuerklasse verantwortlich? Wie gehe ich vor?

Habe eine Rente von der Deutschen Rentenverscherung, zusätzlich eine Rente vom Betrieb die mit Steuerklasse 6 eingeschlüsselt ist, zusätzlich eine Rente vom BVV mit der Steuerklasse 5. Meine Frau ist Arbeitstätig und hat die Steuerklasse 3. Nun möchte ich, daß meine Betriebsrente unter Steuerklasse 5 statt 6 läuft, da sie höher ausfällt wie die Rente von der BVV. Die Rente von der BVV möchte ich dafür auf Steuerklasse 6 laufen lassen....Wie gehe ich also vor? Wen muss ich benachrichtigen und wer veranlaßt die Änderung? ..................ich war derweilen nicht untätig gewesen und habe den Betrieb angerufen. Der verweist mich auf das Finanzamt. Habe das Finanzamt angerufen, die verweisen mich auf die BVV und den Betrieb. Nun drehe ich mich im Kreis und weiss nicht weiter. Mein Steuerberater sagte, daß es egal sei, weil sich durch die Günstigerbewertung sowieso alles ausgleicht. Kann das sein?

...zur Frage

Betriebsrente bei verminderter Erwerbsunfähigkeit

Ich bekomme seit 2006 eine Rente von der BfA wegen verminderter Erwerbsfähigkeit.

Zusätzliche erhalte ich von der BBV (Versorgungskasse der privaten Banken) eine kleine Rente von 84,00 Euro monatlich, weil ich in den Jahren 1973-1980 dort Beiträge eingezahlt habe.

In den Jahren 1981-1988 habe ich bei einer anderen Privatbank ebenfalls entsprechende Beiträge an deren Versorgungswerk gezahlt. Dieses Versorgungswerk hat aber Ansprüche von mir abgelehnt, weil Ihre Versicherungsbedingungen anscheinenend eine Rentenzahlung ausschliessen. Zusätzlich wird sich darauf berufen, das eine zwischenzeitliche gesetzliche Änderung, das bereits ab 5 Beitragsjahren, Zahlungen zu erfolgen haben, für mich keine Relevanz hat.

Wer kennt sich damit aus? Und sollte man evtl. klagen?

...zur Frage

Rentner in Ungarn -Plötzlich Steuerkl. 6 bei Betriebsrente ohne Info des zust. Finanzamtes

Ich bin 71 Jahre alt, deutscher Staatsbürger und lebe seit Aug. 2012 mit meiner Ehefrau in meinem Geburtsland Ungarn. Habe bis da nach meinem Rentebeginn 2007 selbst. Gewerbe ausgeübt und Einkommens- u. Umsatzsteuererklärung abgegeben u. bezahlt. Beziehe gesetzl. Rente u. betr. Altersversorgung. Plötzlich bei der Nov.-Betr.-Rente ca. 180,00€ weniger (f. Okt. u. Nov.) - Bei Nachfrage beim für die Betr.-Rente zuständigen Unternehmen: das Finanzamt hat meine Steuerklasse v. III in VI geändert weil ich ständig in Ungarn lebe. Ist diese "Strafbesteuerung" rechtens? Habe keinerlei Information vom Finanzamt dazu erhalten. Über Hilfe würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Rezsö

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?