Wer ist für die Änderung der Steuerklasse verantwortlich? Wie gehe ich vor?

3 Antworten

DEin Steuerberater hat recht.

Wenn die Einkommensteuererklärung abgegeben und die Veranlagung durchgeführt wird, gleicht es sich aus.

Das einzige, was Du erreichen kannst, ist ein Liquiditätsvorteil während des Jahres.

Also weniger, oder mehr Erstattung, bzw. mehr, oder weniger Nachzahlung.

Mir geht es darum, sollte bei der erneuten Gesundheitsprüfung die Renten der DRV und der BVV wegfallen, wird dann die Steuerklasse der Betriebsrente automatisch auf 5 geändert, wenn ich jetzt nichts ändern lasse? Die Betriebsrente habe ich fest mein Leben lang. Die anderen zwei nur auf Zeit.

0
@althaus

ja, wenn einer der Bezüge wegfällt, rutsch die 5 automatisch vor.

Es geht aber, wenn Du möchtest auch so, das der mit der fünf die sechs nimmt (über estam), dann ist die fünf frei und der andere kann sich as in Elstam laden.

0
@wfwbinder

Habe die BVV angerufen und die meinten, daß der Betrieb die 5 einsteuern muss, damit die BVV die 6 nehmen kann. Ich drehe mich somit im Kreis. Habe jetzt eine Kopie von den Abrechnungen gemacht und dem Finanzamt ein schreiben geschickt, die Steuernummern zu tauschen.

0

Du hast doch mehrere Einkunftsarten(z. B.Mieteinkünfte).

Wenn du durch entsprechende Steuerklassen aktuell zu wenig Steuern zahlst, wird das FA hochrechnen und die Vorauszahlungen für die Folgejahre hochsetzen, oder bekommst du etwa immer viel zurück ?

Habe noch nie etwas nachzahlen müssen. Bekomme immer ein wenig zurück.

1

„ Mein Steuerberater sagte, daß es egal sei, weil sich durch die Günstigerbewertung sowieso alles ausgleicht. Kann das sein?“ - Genau so ist es. Du kannst Deinem Steuerberater vertrauen.

Gehe 2018 mit 65 in Rente. Meine Frau muss aber noch 12 Jahre arbeiten. Wie wird unser Gesamteinkommen versteuert?

Haben beide Steuerklasse 4.

...zur Frage

Hallo in die Runde! Ich grübele seit Tagen welche Steuerklasse für uns (verheiratet und 2 Kinder) die beste ist ?

.., den in diesem Jahr müssen wir das erste mal nachzahlen. warum eigentlich? unsere Ausgaben sind annähernd gleich geblieben. Mein Mann hat im Vergleich zu 2014 ca. 8000 € brutto mehr verdient (übers jahr gesehen)

bisher waren wir in IV / IV eingestuft und hatten immer kleines Urlaubsgeld zurück bekommen, jetzt nachzahlung. :-(

Ich muss dazu sagen, dass bei mir ca. 16000 und bei meinem mann 44000 € Bruttoarbeitseinkommen zu grunde liegen.

Habt Ihr tipps, was für uns das beste Steuerklassen-Kombi ist?

...zur Frage

Zählt Verjährungsfrist auch bei psychischer Erkrankung?

Ein Freund von mir, ehemaliger Bankangestellter, wurde psychisch krank. Nach 52 Wochen wurde von Ärzten festgestellt, daß er in diesem Beruf nicht mehr zu vermitteln ist. Nach 78 Wochen hat er eine berufliche Reha begonnen. Nun ist er arbeitslos und wieder psychisch krank..... Problem: Er hat ist Mitglied im BVV (Beamtenverein). Der Beamtenverein zahlt nach der 26 Woche in der er seinen Beruf nicht ausüben kann eine Berufsunfähigkeitsrente. Diese muss aber beantragt werden. Nach 3 Monaten zählt der Monat des Antrags für die Rente. ....in seiner Verfassung war er jedoch nicht in der Lage sich um sowas zu beschäftigen, daher hat er nie einen Antrag gestellt. Zusätzlich zahlt die BVV Rente, wenn er nicht mehr in seinemBeruf mehr arbeiten kann, das war der Fall. Hingegen zahlt die Rentenversicherung nur bei Erwerbsminderung. Ein Antag auf Erwerbsminderung wurde nie gestellt, daher dachte der Erkrankte auch nicht daran bei der BVV eine Antrag wegen Berufsunfähigkeit zu stellen. ...Nun meine Frage: Hat der Erkrankte nun pech gehabt oder kann er noch nachträglich einen Antrag auf Berufunfähigkeitsrente für die oben genannte Zeit bei der BVV stellen. Wer denkt schon an sowas, wenn er nachweislich psychisch krank ist !!!!????

...zur Frage

Betriebsrente bei verminderter Erwerbsunfähigkeit

Ich bekomme seit 2006 eine Rente von der BfA wegen verminderter Erwerbsfähigkeit.

Zusätzliche erhalte ich von der BBV (Versorgungskasse der privaten Banken) eine kleine Rente von 84,00 Euro monatlich, weil ich in den Jahren 1973-1980 dort Beiträge eingezahlt habe.

In den Jahren 1981-1988 habe ich bei einer anderen Privatbank ebenfalls entsprechende Beiträge an deren Versorgungswerk gezahlt. Dieses Versorgungswerk hat aber Ansprüche von mir abgelehnt, weil Ihre Versicherungsbedingungen anscheinenend eine Rentenzahlung ausschliessen. Zusätzlich wird sich darauf berufen, das eine zwischenzeitliche gesetzliche Änderung, das bereits ab 5 Beitragsjahren, Zahlungen zu erfolgen haben, für mich keine Relevanz hat.

Wer kennt sich damit aus? Und sollte man evtl. klagen?

...zur Frage

Welche Steuerklasse(n) bei Bezug von verschiedenen Renten?

Als Rentner erhalte ich ab Dezember diesen Jahres Zahlungen aus der Gesetzlichen Rentenversicherung, einer Betriebsrente und einer berufsständischen Versorgungskasse. Bleibt es für mich bei Steuerklasse IV (meine Ehefrau ist bereits im Ruhestand und bezieht Rente) oder muss ich für die Betriebsrente des ehemaligen Arbeitgebers und/oder für die Rente aus der berfufsständischen Versorgungskasse (hier: Steuerbrutto < Betrierbsrente) dieser Versorgungskasse zusätzlich die Steuerklasse VI beantragen?

...zur Frage

Welche Steuerklasse bei Benatragung der Betriebsrente?

Ich habe vor am 1.5.2020 in Rente zu gehen. Da ich eine Betriebsrente bekomme, habe ich mich über die Beantragung schlau gemacht. Daraus ging jervor, dass ich dazu unbedingt eine Steuerklasse angeben muss.

Gehe seit 10 Jahren einem Mini Job nach mit Pauschalabzügen ohne Steuer Karte. Früher hatte ich Steuerklasse 5,- mein Mann 3, dann ein Jahr 2 und bis 2005 die 1, seit dem den Minijob. Welche Steuerklasse soll ich angeben. Vielen Dank für ihre Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?