Was habt ihr für Erfahrungen mit der PAYBACK American Express Karte gemacht?

2 Antworten

Ist die Tochter denn volljährig? Ansonsten wird das nichts mit einer Amex-Karte. 

Ich habe die Amex Payback-Kreditkarte. Allerdings finde ich die Gebührenfreiheit nicht gerade bemerkenswert. Für meine Visa-KK von der ING-Diba bezahle ich schließlich auch keine Gebühren.

Wenn ich mit der Amex-KK Geld am Automaten ziehen würde, müßte ich sagenhafte 4% Gebühren zahlen, mit der ING Visa-KK ist das gebührenfrei.

Zudem: Visa wird fast überall da akzeptiert wo man überhaupt mit KK zahlen kann, für Amex gibt es weit weniger Akzeptanzstellen.

Es gibt eigentlich nur das Sammeln von Payback-Punkten als Argument für die Amex.

Vielen Dank - du hast mir sehr geholfen - die Tochter ist volljährig - kann sie im Urlaub mit der Amex einen Mietwagen leihen?

0
@amike

Wieso nicht? Wenn der Mietwagen Anbieter Amex akzeptiert geht das.

1

Die Payback-AMEX-Karte hat den einzigen Vorteil, dass man für jede Zahlung Payback-Punkte damit sammeln kann. Sie macht nur Sinn, wenn man das unbedingt möchte. Aber selbst für das Punktesammeln ist diese Karte nicht das Lukrativste, was AMEX bietet, da alle anderen AMEX-Karten über das Membership Rewards Programm ebenfalls ein Punktesammel-System bieten, dessen Punkte sich in Payback-Punkte umwandeln lassen. Vorteil ist dabei, dass man auch beim Tanken Punkte sammeln kann, was über die Payback AMEX sonst nicht geht und es deutlich mehr Willkommenspunkte gibt. Dabei ist auch die grüne Karte kostenlos, sofern man einen entsprechenden Jahresumsatz vorweist.

Falls nur das Kriterium ist, dass es keine Jahresgebühr gibt: Angebote für kostenlose Kreditkarten gibt es wie Sand am Meer. Und auch sehr viele normale Banken verlangen nichts für die Kreditkarte, darunter auch manche Sparkassen, sofern man bei der richtigen Sparkasse ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?