Euro Collect fordert michzur Zahlung einer MasterCard an die ich nie bestellt habe?

Ploetzlich bekomme ich einen Mahnbrief vom Inkassodienst.NRW Euro Collect indem es lautet, ich solle eine Summe von 181,- Euro zahlen fuer eine MasterCard, die ich angeblich telefonisch bestellt habe.

Ich habe diese Card ganz sicher nicht bestellt und habe mich telefonisch bei dem Inkassodienst.NRW gemeldet. 13x habe ich angerufen, alle Male wurde nicht abgehoben. Ich rief dann mit unterdrueckter Nummer an, bekam nach dem 7. Mal endlich jemanden ans Telefon. Die Frau meinte steandig, ich haette den Lautsprecher an, obwohl ich diesen gar nicht an hatte, schnauzte mich zudem an, ich sollte lauter sprechen. Wovor hat sie denn bitte angst? Das jemand mithört?

Sie wollte mich auch gar nicht so recht anhören, meinte, ihnen liege meine Telefonische Zusage vor? Das ist interessant, da es gegen den Datenschutz widerspricht, da so etwas nur im Gerichtsfalle eingefordert werden darf und dann auch nicht von dem Inkassodienst ?!

Die unserioesitaet steigerte sich noch, als ich die Frau nach ihrem Namen fragte ... da tat sie dann so, als wuerde sie mich nicht hoeren koennen, wie bei den anderen "unangenehmen Fragen", die ich ihr bereits gestellt habe. Sie beharrte darauf, dass ich diese Summe zu zahlen hatte, obwohl ich ihr mehrfach klar machte, dass ich diese Karte nie bestellt habe.

Sie war unfreundlich und total unseriös. Mitten im Gespraech legte sie dann patzig auf, meinte es waere Ostern und ihr Name ginge mich nichts an und drohte mir mit einem Eidgescheid oder wie das heisst und einem Gerichtsverfahren, legte auf. Ende. Als ich nochmal mehrfach zurueckrief, ging niemand mehr ran. Die eigentliche Firma die den Inkassodienst.NRW beauftragt hat, meldet sich gar nciht.

Ich schrieb noch mal eine Mail aber keine Anwtort. Die Zahlung soll am 14.04.2020 beglichen werden ... was soll ich nun machen ??

Nachtrag " Eidbescheid oder wie das heisst ist heute angekommen

Kreditkarte, Mastercard, Inkassounternehmen
1 Antwort
Kreditkarten Guthaben abfragen

Guten Tag Liebe Community,

ich schreibe im Auftrag von einem Freund. Vor 5 Jahren hat er eine etwas größere Summe investiert um in England eine Firma zu eröffnen. Eine LTD.

Der Geschäftsführer der Firma sollte allerdings ein guter Freund sein, den ich leider nicht kenne. Er sollte eine Firma aufbauen weil der Investor irgendwann in Zukunft vor hatte nach England auszuwandern und dort dann schon eine 'Existenz' in Form eines Geschäfts haben wollte.

Laut mündlichen Berichten lief das Geschäft auch ziemlich gut allerdings ist der Geschäftsführer jetzt nach 5 Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen. Mitlerweile möchte der Freund von mir nicht mehr nach England gehen und er will die Firma verkaufen. Allerdings war er sehr schlurig die ganze Zeit über und hat seinem Bekannten einfach arbeiten lassen ohne ihn groß zu kontrollieren oder Informationen einzufordern.

Jetzt hat er sich in England in den Büroräumlichkeiten umgesehen und hat eine schwarze Mastercard gefunden. Er findet allerdings absolute keine Unterlagen dazu. Die Frage ist nun, wie kann man herausfinden bei welcher Bank die Mastercard eröffnet wurde. Man findet absolut keinen Hinweis. Er selbst hat mir erzählt, dass man bei der Bank das Saldo der Kreditkarte prüfen kann, war mir bisher nicht bekannt, aber nach ein bisschen Google Recherche habe ich herausgefunden, dass es tatsächlich möglich sein soll. Also 2 Fragen 1. Wie kann man das Guthaben eine Kreditkarte abfragen? 2. Wie kann man herausfinden von welcher Bank die Kreditkarte ausgestellt wurde?

Guthaben, Kreditkarte, Mastercard
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mastercard